Autowelt

Inhalt

Ford Fiesta: Soundanlage von Bang & Olufsen Ford Fiesta Bang & Olufsen 2017

Hast du Töne?

Das Bang & Olufsen "PLAY-Sound"-System ist im neuen Ford Fiesta optional erhältlich. 675 Watt Ausgangsleistung kommen aus zehn Lautsprechern.

mid/ts

Ford bietet für seinen Bestseller Fiesta, der in der EU-Verkaufsstatistik gerade den VW Golf überholt hat, jetzt ein Soundsystem von Bang & Olufsen an. Guter Klang für die breite Masse, könnte man folgern, oder auch: Melodien für Millionen.

Im Rahmen einer Kooperation mit Harman International (Harman übernahm 2015 die Auto-HiFi-Sparte von B&O) will Ford künftig noch weitere für den jeweiligen Fahrzeug-Innenraum der Modelle maßgeschneiderte Audio-Lösungen anbieten.

Und was kann die Highend-Anlage im Fiesta? Das B&O "PLAY-Sound"-System mit 675 Watt Ausgangsleistung nutzt zehn strategisch angeordnete Lautsprecher - darunter einen im Kofferraum integrierten 200-Millimeter-Subwoofer und einen zentralen Mitteltöner auf dem Armaturenträger.

Herzstück ist ein Verstärker mit digitalem Signalprozessor (DSP), den der Fahrer über den Touchscreen des SYNC 3-Infotainments steuert. Das Resultat ist laut Ford ein außergewöhnlich lebendiger, kristallklarer und satter Sound auf allen Sitzplätzen.

Und warum ist der gute Ton im Auto so wichtig? "Für viele Menschen ist die Musik, die sie unterwegs im Auto hören, ein fundamentaler Bestandteil ihrer Reise, sozusagen der Soundtrack zu ihrem persönlichen Road-Movie", antwortet Marcel Breker, Spezialist für Soundsysteme bei Ford Europa. Und das B&O-System biete eine außergewöhnlich hohe Klangqualität unabhängig vom individuellen Musikgeschmack.

 Ford Fiesta Bang & Olufsen 2017

Drucken

Ähnliche Themen:

22.05.2017
Neustart

Produktionsstart der achten Generation von Europas meistverkauftem Kleinwagen: Der neue Ford Fiesta läuft ab sofort in Köln vom Band.

14.03.2017
Großer Sprung

Gewachsen, qualitativ hochwertiger und modernisiert kommt der neue Ford Fiesta im Juli. Schrittweise folgen ST, Vignale, und der Crossover Active.

24.02.2017
Pocket Rocket

200 PS stark, scharf konturiert und unverwechselbar ein Ford: Der neue Fiesta ST wird ab 2018 als Dreitürer, aber auch mit fünf Türen angeboten.

Ennstal-Classic 2017 Porsche stellt seinen Mythos in die Auslage

Porsche geht bei der Ennstal-Classic 2017 mit Prunkstücken wie 356 Speedster 1600S, 356 Abarth-Carrera und 550 Spyder an den Start.

24h Nürburgring Ferrari düpiert die Konkurrenz

Daniel Keilwitz fährt im zweiten Qualifying der 24h Nürburgring eine überlegende Bestzeit - Schubert-BMW #19 verpasst Einzug ins Top-30-Qualifying.

Feuer am Ring Honda Fireblade: Track Days Slovakiaring

Honda-Kunden und -Interessenten können bei den Track Days am 27. und 28. Mai 2017 die neuen Fireblade-Modelle am Slovakiaring testen.

Chic gemacht Neuer Renault Captur - erster Test

Renault hat den Captur nicht nur technisch und optisch aufgefrischt, sondern auch noch eine Luxus-Variante namens "Initiale Paris" aufgelegt.