Autowelt

Inhalt

Die neue Alpine: Leichtbau-Sitze Renault Alpine 2017

Häppchenweise

Bis zur Vorstellung der neuen Alpine gibt Renault häppchenweise technische Schmankerl heraus. Diesmal: die extremen Leichtbau-Schalensitze.

mid/ts

Delikatessen werden meist scheibchenweise kredenzt - und genauso verfährt Renault auch mit den Ankündigungen zur neuen Alpine, die Ende 2017 auf den Markt kommen soll.

Das aktuelle im Rahmen der Salami-Taktik offerierte Häppchen betrifft die Sitze. Die sind wie der ganze Wagen auf Leichtbau getrimmt und bringen nur 13,1 Kilo auf die Waage. Um das zu erreichen, sitzen die einteiligen Sitzschalen auf einer frei liegenden Metallstruktur für die tragenden Teile.

Die Bauweise mit starker Konturierung ist vom Motorsport inspiriert und soll exzellenten Seitenhalt bieten. Mit großer Vorfreude erwarten Fans nun die Enthüllung des nächsten Filet-Stücks. Guten Appetit!

 Renault Alpine Sitz 2017

Drucken

Ähnliche Themen:

08.02.2017
Vergangenheit und Zukunft

Die legendäre Alpine A110 und die Studie des neuen Renault-Sportwagens. In Paris lässt die Marke nun alle sechs Generationen hochleben.

TCR Germany: Oschersleben Honda-Pilot Files gewinnt Saisonauftakt

Honda-Doppelsieg: Im ersten Saisonrennen der TCR Germany in Oschersleben triumphiert Josh Files vor Steve Kirsch – Zwei Österreicher in den Top Acht.

Radikal nostalgisch Triumph Bonneville Bobber - im Test

Cooles Design gehört bei Triumph dazu. Mit der neuen Bonneville Bobber haben die Briten ein echtes Custom-Werksmodell auf die Räder gestellt.

Glamour-SUV Erster Blick: Range Rover Velar

"Modern, elegant und mit einem Touch Glamour." So treffend beschreibt Chef-Designer Gerry McGovern den neuen Range Rover Velar.

WRC: Argentinien-Rallye Tag 2: Evans' Vorsprung schmilzt zusammen

Elfyn Evans verliert am zweiten Tag der Argentinien-Rallye massiv Zeit: Neuville vor dem Schlusstag in Schlagdistanz - Weiterer Überschlag von Meeke.