Autowelt

Inhalt

Opel auf der Vienna Autoshow 2017 Opel Vienna Autoshow 2017

Potz Blitz!

Opel präsentiert auf der Vienna Autoshow seine gesamte Modellpalette, die Highlights sind der Kompakt-SUV Mokka X und das GT Concept.

Auf einer Ausstellungsfläche von 1300 Quadratmetern

Auf einer Ausstellungsfläche von 1300 Quadratmetern ist es den Besuchern möglich, zahlreiche Opel-Bestseller live zu erleben sowie einen umfassenden und exklusiven Einblick in die Opel-Welt und die neuen Modelle zu erhalten.

Opel startet mit sieben Premieren für 2017. So viele Neuheiten hat die Marke mit dem Blitz noch nie in nur einem Kalenderjahr auf den Markt gebracht.

„2017 werden wir mit einem starken Markenauftritt und innovativen, hochqualitativen Produkten überzeugen. Vor allem der neue Insignia wird
atemberaubend und auch die Opel X-Familie wächst weiter: Auf Mokka X und Crossland X folgt der Opel Grandland X“, zeigt sich Alexander Struckl, Geschäftsführer Opel Österreich, erfreut.

Das Highlight am Opelstand ist der Opel GT Concept mit Frontmittelmotor und Heckantrieb. Er stammt in direkter Linie vom Opel GT aus den 1960er- und 70er-Jahren und vom Monza Concept ab. Eine besondere Innovation des Opel GT Concept sind die großen Türen mit integrierten Seitenscheiben, die einen nahtlosen Übergang zwischen Glas- und Lackfläche zeigen.

Durch eine einfache Berührung einer Tastfläche in der roten Signaturlinie öffnen sich die Türen und geben den Blick frei auf einen überraschend geräumigen Innenraum. Unter der langen Motorhaube befindet sich ein Frontmittelmotor, det für einen tiefen, mittigen Schwerpunkt sorgt – perfekt für beste Kurvendynamik.

Der kompakte Sportler ist für den Einsatz im urbanen Raum optimiert. Für sicheren Überblick im Stadtverkehr sorgen zudem zwei Kameras hinter den vorderen Radhäusern, die ihre Bilder auf Monitore links und rechts im Cockpit übertragen – die Zeit der toten Winkel ist damit vorbei!.

Mit dem Zusatz X unterstreicht Opel beim neuen Mokka X sowohl die Optik als auch die Funktionen von SUV- und Crossover-Modellen. Der umfassende Feinschliff, dem das Modell unterzogen wurde, sorgt nun dafür, dass der Bestseller auf seinem Karriereweg weiter durchstarten kann.

Ein Blickfang sind vor allem der flügelförmige Kühlergrill und die LED-Leuchtengrafik mit Doppelschwingen-Motiv des Tagfahrlichts. Passend dazu findet sich die Doppelschwinge in den Heckleuchten wieder.

Zwei Versionen des IntelliLink Infotainment-Systems der jüngsten Generation halten Einzug. Darüber hinaus wird der Mokka X Opel OnStar an Bord haben. Unter der Motorhaube arbeitet der 1,4-Liter Direct Injection Turbo der neuen Generation mit 112 kW/152 PS in Kombination mit Sechsstufen-Automatik, Start/Stop und adaptivem Allradantrieb.

Drucken
Nissan Micra Nissan Micra Peugeot 5008 Peugeot 5008

Ähnliche Themen:

17.01.2017
Rück- und Ausblick

Full house an allen vier Messetagen: Die Vienna Autoshow bleibt der publikumsstärkste Messeevent Österreichs. Heuer kamen 149.905 Besucher.

05.01.2017
Design-Offensive

Auf der Vienna Autoshow präsentiert Renault mit dem Koleos das neueste Mitglied der jüngsten Modellpalette Europas als Österreich-Premiere.

04.01.2017
Wundersame Wandlung

Der in seiner neuesten Generation vom Van zum SUV mutierte Peugeot 5008 feiert Österreich-Premiere auf der Vienna Autoshow im Jänner.

Opel auf der Vienna Autoshow 2017

Formel 1: News Force India zeigt den VJM10-Mercedes

Der neue Force-India-Bolide VJM10 soll es wieder mit den Werksteams aufnehmen können. "Wir wollen in die Top 3", sagt Vijay Mallya.

Rallycross-WM: News Stohl mit eigenem Rallycross-WM-Team

Manfred Stohl bringt in der Rallycross-WM 2017 sein eigenes Team mit den Fahrern Janis Baumanis und Timur Timerzyanov an den Start.

Von Opel bis VW Genfer Autosalon: alle Neuheiten, Teil 2

Auf dem Genfer Automobilsalon zeigen alle Hersteller kräftig Flagge, im zweiten Teil präsentieren wir die Neuheiten von Opel bis VW.

WRC: Sardinien-Rallye Neue Route und Rückkehr nach Olbia

Die Route des italienischen Rallye-WM-Lauf wurde abgeändert – am Donnerstag Abend kehren die Autos zudem wieder nach Olbia zurück.