Autowelt

Inhalt

Vienna Autoshow: BMW & Mini-Premieren BMW 5er 2017

Premieren-Reigen

Mit dem neuen 5er-BMW und dem ebenfalls neuen Mini Countryman feiert die BMW Group auf der Vienna Autoshow gleich zwei Europa-Premieren.

Neben dem Stammwerk im bayerischen Dingolfing wird der neue BMW 5er (Bild oben) - der auf der Vienna Autoshow Europapremiere feiert - auch in Österreich bei Magna Steyr in Graz gefertigt. Und der überwiegende Teil der Fahrzeuge wird darüber hinaus mit einem Motor aus dem BMW Group Motorenwerk im oberösterreichischen Steyr unterwegs sein.

Der neue 5er bietet weiter gesteigerte Fahrdynamik, innovative Bedien- und Assistenzsysteme, unerreichter Vernetzungsgrad mit BMW Connected. Für eine noch einfachere Bedienung ist die neue BMW 5er Reihe mit dem iDrive der nächsten Generation ausgerüstet.

In der Topausstattung werden Navigation, Telefon, Unterhaltungsangebote und Fahrzeugfunktionen auf einem hochauflösenden 10,25-Zoll-Bildschirm dargestellt. Die Steuerung erfolgt je nach Vorliebe des Fahrers mittels iDrive Controller, Sprache, Gesten oder durch direktes Berühren der Display-Schaltflächen.

Das Plug-in-Hybrid-Modell BMW 530e folgt im März mit einem Normverbrauch von 1,9 l/100 km bzw. einem CO 2 -Ausstoß von 44 g/km. Das Einstiegsmodell ist der 190 PS starke 520d um 50.400 Euro, vorläufige Topvariante ist der 340 PS starke 540i xDrive um 69.800 Euro.

 Mini Countryman 2017

Als erster Mini ist der neue Countryman (Bild oben), der auf der Vienna Autoshow ebenfalls Europapremiere feiert, auch als Plug-in-Hybrid erhältlich. Die vollständige Neuentwicklung des kompakten SUV ist mit deutlichen Fortschritten in den Bereichen Raumangebot, Funktionalität, Sportlichkeit und Premium-Charakteristik verbunden.

Für Fahrspaß auch jenseits fester Straßen sorgt die jüngste Ausführung des Allradantriebs ALL4. Günstigste Variante ist der Mini Cooper Countryman mit 136 Benziner-PS und Frontantrieb um 28.300 Euro, zur beliebtesten Version hat der 150-PS-Diesel mit Allradantrieb, also der Cooper D ALL4 Countryman um 33.100 Euro, die besten Voraussetzungen.

Drucken
Alle Premieren Alle Premieren Dacia-Premieren Dacia-Premieren

Ähnliche Themen:

09.07.2017
Sport & Komfort

Der knapp fünf Meter lange BMW 530d hat einen 265 PS starken Sechszylinder-Diesel mit drei Litern Hubraum unter der Haube. Im Test.

30.12.2016
Rio und mehr

Kia präsentiert auf der Vienna Autoshow 2017 seine komplette Modellpalette, die neue Generation des Rio feiert dabei Österreich-Premiere.

18.09.2014
Weites Land

Der Mini Countryman erhielt erst kürzlich ein Facelift, dennoch testet man bereits den 2017 fälligen Nachfolger, an dem nur noch der Name mini ist.

Vienna Autoshow: BMW & Mini-Premieren

WEC: News Kein Dacia LMP1

Perrinn benennt seinen Kunden, der sich aber schon wieder verabschiedet hat: Vom verrückten Plan, einen Dacia-LMP1 in Le Mans an den Start zu bringen

Customize it BMW Motorrad: Custom-Bikes ab Werk

Bei den BMW Motorrad Days in Garmisch, dem größten Markentreffen der Welt, stellten die Bayern ihre eigene Linie für Customizing-Fans vor.

Gestärkte Front Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Allgrip - im Test

Dank neuem Frontdesign wurde der Suzuki SX4 S-Cross zum Charakterkopf. Wir testen die Facelift-Version mit 140-PS-Benziner, Allrad und Automatik.

WRC: Deutschland-Rallye Ott Tänak auf Siegeskurs

Ford-Pilot Ott Tänak fährt bei der Rallye Deutschland dem Sieg entgegen: Mikkelsen und Ogier kämpfen um Platz zwei - Neuville scheidet aus