Classic

Inhalt

RM Sotheby's: Auktion exklusiver Porsche Porsche 959 1988

Porsche-Liebe

13 Porsche im Schätzwert von 20.000 bis zwei Millionen Euro stehen demnächst bei einer Auktion von RM Sotheby's in Paris zum Verkauf.

mid/ts

Bei einer solch exklusiven Sammlung wird vermutlich jedem Porsche-Liebhaber das Herz aufgehen. Ganze 42 klassische Sportwagen aus Zuffenhausen hat sich das Auktionshaus RM Sotherby's gesichert und versteigert sie nun auf mehreren Veranstaltungen im Verlauf des Jahres 2017.

Los geht es mit 13 Fahrzeugen am 8. Februar in Paris, und es ist für jeden Geschmack etwas dabei - vom vergleichsweise günstigen Porsche 912 von 1976 für geschätzt 20.000 bis 30.000 Euro bis zur millionenschweren Rarität. Bei allen gilt: Es gibt kein Mindestgebot.

Aus letztgenannter Kategorie stammt ganz sicher der 385 PS starke Porsche 911 Turbo 3.6 S von 1994, eins von nur 17 je gebauten Exemplaren. Anders als die meisten dieser Fahrzeuge trägt das angebotene Modell mit schwarzer Lackierung und schwarzer Innenausstattung die konventionelle Vorderansicht. Der Schätzwert liegt bei 650.000 bis 700.000 Euro.

Noch teurer und fast ebenso selten ist der zum Verkauf stehende, "sehr originale" Porsche 959 Sport von 1988 (Bild oben), die Spitze der Porsche-Technik Ende der 80er Jahre. Für diesen nur 29 Mal gebauten Renner erwarten die Experten ein Höchstgebot von 1,5 bis zwei Millionen Euro.

Dafür hat der Wagen eine besondere Historie: Erstbesitzer war der tschechisch-amerikanische Autohändler, Rennfahrer und Rennstallbesitzer Vasek Polak. 19.024 Kilometer hat der Extrem-959er auf der Uhr, dazu die originalen Sitze mit Renngurten, lederummanteltem Überrollbügel und modifiziertem Fahrwerk. Kürzlich stand das Schmuckstück noch für sechs Monate im Stuttgarter Porsche-Museum als Teil einer Sonderausstellung von Porsche Supercars.

Weitere Highlights der Auktion sind zwei moderne 996: ein 911 GT3 RS von 2004 mit nur 196 Kilometer und in "makellosem Zustand" (Schätzwert 200.000 - 250.000 Euro) und ein 911 GT2 Clubsport von 2004. Dieser Über-Elfer - mit 483 PS die stärkste Variante der Baureihe überhaupt mit Heck- statt Allradantrieb - ist eines von nur 70 begehrten Clubsport-Modellen. Mit 24.000 Kilometer auf der Uhr soll er 175.000 bis 225.000 Euro einbringen.

Die komplette Liste der 13 in Paris angebotenen besonderen Porsche: www.rmsothebys.com/pa17/paris/lots/?sort=make&collection=Porsche%20Collection

 Porsche RM Sothebys Auktion 2017

Drucken

Ähnliche Themen:

19.07.2017
Duesentrieb

RM Sotheby's versteigert in Auburn Classic-Pretiosen wie einen Duesenberg SJ Sweep Panel Phaeton oder einen Ford Fairlane 500 F-Code Skyliner.

18.05.2017
Der Wert steigt

Der Ford GT40 zählt mit fast zehn Millionen Euro zu den teuersten Ford-Modellen, die bislang jemals bei einer Auktion gehandelt wurden.

19.04.2017
Ennstal-Classic 2017

Aus über 300 Nennungen für die Jubiläumsausgabe der größten Oldtimer-Rallye Österreichs wurden 218 für das „Autofahren im letzten Paradies“ ausgewählt.

XL-Stromer Ford E-Transporter für Deutsche Post

Der neue elektrische Paketbote von Ford hat ein Ladevolumen von 20 Kubikmetern. Noch 2017 wird er von der Deutschen Post eingesetzt.

DTM: Zandvoort Wittmann gewinnt in Zandvoort

Marco Wittmann (BMW) gewinnt das Rennen am Sonntag der DTM 2017 in Zandvoort vor Mike Rockenfeller (Audi) - Erstes DTM-Podium für Loic Duval

Eleganz fürs Gelände Range Rover Velar - erster Test

Adrettes Gentleman-SUV mit reichlich inneren Werten: der neue Range Rover Velar schließt die Lücke zwischen Evoque und Sport. Erster Test.

WRC: Deutschland-Rallye SP-Ranking: Neuville vorne

Die Rallye Deutschland endete für Thierry Neuville zwar mit einer Nullnummer, doch im Ranking der Powerstages und bei den SP-Siegen liegt er weiter vorne.