Formel 1

Inhalt

Formel 1: News

Vijay Mallya in London verhaftet

Force-India-Teamchef Vijay Mallya ist in London verhaftet worden: Nach einem Gerichtstermin droht ihm die Auslieferung nach Indien.

Der Eigentümer und nominelle Teamchef von Force India, Vijay Mallya, wurde am Dienstag in London verhaftet, wie die Metropolitan Police offiziell bestätigt hat. Die Festnahme fand auf einer Polizeiwache statt, der 61jährige muss in Kürze vor einem Gericht im Stadtteil Westminster erscheinen.

Hintergrund der Verhaftung dürfte ein Auslieferungsantrag sein, den die indischen Behörden am 8. Februar 2017 an Großbritannien gestellt hat. Vor genau einem Jahr wurde in Indien ein Haftbefehl gegen Mallya erlassen. In seiner Heimat wird ihm Betrug in Zusammenhang mit Finanzgeschäften rund um seine Fluglinie vorgeworfen. Um einer Festnahme zu entgehen, hat er sich zuletzt auf seinem Landsitz in Großbritannien aufgehalten.

Weil sein indischer Reisepass für ungültig erklärt wurde, war Mallya seit Monaten festgesessen. Jetzt könnte er an Indien ausgeliefert werden, damit man ihm dort den Prozess machen kann. Operative Auswirkungen auf das Force-India-Team hat das zunächst nicht, der Rennstall wurde zuletzt ohnedies ausschließlich von Mallyas Stellvertreter Robert Fernley geleitet.

Update: Nach Hinterlegung einer Kautionszahlung ist Mallya für den weiteren Verlauf seines Auslieferungsverfahren wieder auf freiem Fuß.

Drucken
Mallya froh über Verhaftung Mallya froh über Verhaftung Haftbefehl gegen V. Mallya Haftbefehl gegen V. Mallya

Ähnliche Themen:

08.12.2016
Formel 1: Interview

Sergio Pérez lobt seinen scheidenden Force-India-Teamkollegen Hülkenberg und freut sich schon auf die Herausforderung Esteban Ocon.

10.11.2016
Formel 1: News

Der Wechsel von Esteban Ocon zu Force India ist unter Dach und Fach: Der Franzose wird 2017 neuer Teamkollege von Sergio Pérez.

04.11.2016
Formel 1: Analyse

Derzeit haben noch vier Fahrer die Chance auf einen 2017er-Platz bei Force India – GP2-Tabellenführer Giovinazzi gehört nicht dazu.

Formel 1: News

Porsche dominiert 7. Grimming-Gesäuse Classic 2017

90 Oldtimer-Teams nahmen die 7. Auflage der Grimming-Gesäuse Classic in Angriff. Am Ende hatten vier Porsche-Piloten die Nase vorn.

Auf allen Vieren Vierrad-Roller Quadro4 - im Test

Der Vierrad-Roller Quadro4 ist jetzt mit mehr Leistung, saubereren Abgasen und einem niedrigeren Preis in den Sommer gestartet. Im Test.

Österreichische Lösung Dieselgipfel: Software-Update und Prämien

Beim von Verkehrsminister Jörg Leichtfried initiierten Diesel-Gipfel kam man zu einer schnellen Einigung: Software-Updates und Öko-Prämien.

WRC: Deutschland-Rallye Pontus Tidemand holte den WRC2-Titel

Platz drei in der Klasse hat Pontus Tidemand und Co-Pilot Jonas Andersson in Deutschland zum Gewinn des WRC2-Titels 2017 gereicht.