Motorrad

Inhalt

BMW Motorrad: Saisonauftakt am 18. März BMW RnineT 2017

Bike-Vernissage

die BMW Motorrad Partner laden alle Motorradfans ein, den offiziellen Saisonauftakt am Samstag, den 18. März 2017 gebührend zu feiern.

mid/Mst

Am 18. März 2017 präsentiert BMW in ganz Österreich und Deutschland bei seinen Händlern die Modellpallette für die kommende Motorradsaison. 14 neue oder überarbeitete Modelle schicken die Münchener auf die Straße.

Zu den Modellen, die allesamt die Euro-4-Norm erfüllen, gehören die überarbeitete R nineT sowie die brandneuen R nineT Pure (Bild oben) sowie R nineT Racer. Für sportliche Fahrer hält BMW die Modelle S 1000 RR, S 1000 R sowie S 1000 XR bereit.

Ganz neu ist auch die K 1600 B (Bild unten). Der erste BMW-Bagger, eine Stilrichtung aus dem Customizing-Bereich, wird ab 2. September 2017 zum Deutschland-Preis von 21.900 Euro bei den Händlern stehen (Österreich-Preis noch nicht fixiert).

 BMW K 1600 B 2017

Drucken

Ähnliche Themen:

27.05.2017
Analog war gestern

Das neueste Zukunfts-Fahrzeug von BMW heißt Concept Link und ist ein futuristisches Motorrad, das in Design und Technik ganz neue Wege geht.

30.01.2017
Markenrekord

Die bike-austria findet in Tulln vom 3. bis 5. Februar 2017 statt. 160 Firmen präsentieren 340 Marken aus Japan, Europa und den USA.

03.07.2016
Frische Palette

BMW präsentiert seine Motorrad-Modellneuheiten für 2017. Primär handelt es sich um Feinschliff, ganz neu ist hingegen die R nineT Scrambler.

Komplettiertes Trio Hyundai Ioniq Plug-in-Hybrid - erster Test

Der neue Plug-in-Hybrid komplettiert ab Juli 2017 mit bis zu 63 Kilometer rein elektrischer Reichweite das innovative Hyundai Ioniq-Trio.

GP von Aserbaidschan Verstappen erst schnell, dann zu schnell

Red Bull Racing dominierte am Freitag das freie Training in Baku, doch ein Unfall in allerletzter Minute trübte das Erfolgserlebnis.

Bergrallye: Paldau Paldau: Das Ende einer Motorsportära

15 Jahre lang war Paldau ein fixer Bestandteil des Bergrallyecups, doch am Sonntag befahren zum letzten Mal Rennboliden die Strecke.

ORM: Schneebergland Aigner/Minor in der "Edelheckschleuder"!

Weil ein Start im Skoda Fabia R5 aus Budgetgründen nicht möglich ist, holt Andi Aigner den von ihm nach M1-Reglement aufgebauten BMW 650i aus der Garage.