Motorrad

Inhalt

BMW Motorrad: Saisonauftakt am 18. März BMW RnineT 2017

Bike-Vernissage

die BMW Motorrad Partner laden alle Motorradfans ein, den offiziellen Saisonauftakt am Samstag, den 18. März 2017 gebührend zu feiern.

mid/Mst

Am 18. März 2017 präsentiert BMW in ganz Österreich und Deutschland bei seinen Händlern die Modellpallette für die kommende Motorradsaison. 14 neue oder überarbeitete Modelle schicken die Münchener auf die Straße.

Zu den Modellen, die allesamt die Euro-4-Norm erfüllen, gehören die überarbeitete R nineT sowie die brandneuen R nineT Pure (Bild oben) sowie R nineT Racer. Für sportliche Fahrer hält BMW die Modelle S 1000 RR, S 1000 R sowie S 1000 XR bereit.

Ganz neu ist auch die K 1600 B (Bild unten). Der erste BMW-Bagger, eine Stilrichtung aus dem Customizing-Bereich, wird ab 2. September 2017 zum Deutschland-Preis von 21.900 Euro bei den Händlern stehen (Österreich-Preis noch nicht fixiert).

 BMW K 1600 B 2017

Drucken

Ähnliche Themen:

28.02.2017
Teil 1: Aprilia bis Honda

Wir bringen die spannendsten Neuheiten des Motorrad-Frühlings 2017, der auch vom Wechsel auf die Euro4-Norm geprägt ist, im Überblick.

30.01.2017
Markenrekord

Die bike-austria findet in Tulln vom 3. bis 5. Februar 2017 statt. 160 Firmen präsentieren 340 Marken aus Japan, Europa und den USA.

03.07.2016
Frische Palette

BMW präsentiert seine Motorrad-Modellneuheiten für 2017. Primär handelt es sich um Feinschliff, ganz neu ist hingegen die R nineT Scrambler.

(Un-)berechenbarer Staat Motorensymposium: Diesel unverzichtbar

Hans Peter Lenz erteilt Diesel-Verboten in seiner Eröffnungsrede zum 38. Wiener Motorensymposium eine Absage: "Staat muss berechenbar sein".

Formel 1: News T-Flügel frühestens ab 2018 verboten

Strategiegruppe und Formel-1-Kommission haben ein angedachtes Verbot von Heckfinnen und T-Wings auf die nächste Saison verschoben.

Motorrad-WM: News Gastiert Motorrad-WM bald in Mexiko?

FIM-Mitarbeiter Franco Uncini hat Mexiko-Stadt einen Besuch abgestattet – muss stattdessen ein Traditionsrennen in Europa weichen?

WRC: Argentinien-Rallye Sebastien Ogier zum Auftakt vorne

Weltmeister Ogier fährt bei der ersten Sonderprüfung der Argentinien-Rallye die schnellste Zeit: Sordo und Evans auf den Verfolgerplätzen.