Motorrad

Inhalt

KTM bringt Zweitakter mit Einspritzung KTM Motocross 2017

Spritzig

Im Frühsommer 2017 präsentiert KTM das erste Zweitakt-Modell mit Einspritzanlage. Vorteile: Mehr Leistung und weniger Schadstoff-Ausstoß.

mid/Mst

Zweitaktmotor und Vergaser gehören zusammen wie KTM und Offroad-Fahren. Ab Sommer 2017 ist allerdings Umdenken angesagt. Dann bringt der Motorradhersteller erstmals einen Zweitakt-Motor mit Einspritzanlage auf den Markt. Die Österreicher sprechen von einer Revolution.

Die neuen Zweitakt-TPI-Motoren sollen eine "völlig neue Dimension der Kraftentfaltung und Fahrbarkeit" ermöglichen, teilt KTM mit. Im Vergleich zu Vergaser-Modellen ist die neue Motoren-Generation wesentlich sparsamer und macht zudem das Vormischen von Kraftstoff und das Einstellen der Bedüsung überflüssig.

Die Technologie-Weltpremiere wird erstmals im Mai mit der KTM 250 EXC TPI und der KTM 300 EXC TPI des Modelljahres 2018 präsentiert. In Europa kommen die Wettbewerbs-Maschinen, die bisher klassisch mit Vergaser ausgerüstet waren, im Frühsommer zu den Händlern. Weitere Details und Preise nennt KTM noch nicht.

 KTM Motor zweitakt exc 2017

Drucken

Ähnliche Themen:

16.05.2017
Im Zweitakt

Mit den beiden neuen Modellen 250 EXC TPI und 300 EXC TPI bringt KTM die ersten Sport-Enduros mit Einspritzanlage und 2-Takt-Motor.

Formel 1: News Alonso: 2018 siegfähig oder Abschied?

Fernando Alonso bekräftigt seine Forderung nach einem siegfähigen Auto für die Saison 2018 - Sonst sei auch ein Abschied aus der Formel 1 nicht ausgeschlossen

DTM: Zandvoort Wittmann gewinnt in Zandvoort

Marco Wittmann (BMW) gewinnt das Rennen am Sonntag der DTM 2017 in Zandvoort vor Mike Rockenfeller (Audi) - Erstes DTM-Podium für Loic Duval

Wasserstoff marsch IAA 2017: Hyundai Brennstoffzellen-SUV

Die nächste Generation des Hyundai-Brennstoffzellenfahrzeugs auf SUV-Basis soll mit einer Tankfüllung bis zu 800 Kilometer weit kommen.

WRC: Deutschland-Rallye Ott Tänak nach nassem Freitag vorne

Nach mehreren Führungswechseln liegt Ott Tänak nach dem ersten Tag der Rallye Deutschland an der Spitze - Dani Sordo und Esapekka Lappi crashen