Motorrad

Inhalt

Triumph vergrößert Street-Familie Triumph Street Scrambler Street Cup 2017

Straßenräuber

Dem Allrounder Street Twin stellt Triumph eine Variante mit Café-Racer-Anmutung (Street Cup) und eine fürs Grobe (Street Scrambler) zur Seite.

mid/rhu

Gleiche Wurzeln, jeweils eigener Charakter: So beschreibt Triumph das fetzige Trio mit den zwei ganz neuen Geschwistern. Die Fahrwerks-Abstimmung wurde speziell auf den Charakter und die Anforderungen der einzelnen Modelle optimiert.

Alle gemeinsam haben sie den neu entwickelten Bonneville-Zweizylindermotor mit 900 Kubik, der 40,5 kW/55 PS leistet und dank seines satten Drehmomentverlaufs für ordentliche Kraftentfaltung in allen Lebenslagen sorgen soll. Außerdem attestiert Triumph den drei ungleichen Brüdern leichte Fahrbarkeit plus eine für viele Fahrertypen passende Ergonomie. Hinzu kommen auf das jeweilige Motorrad genau abgestimmte Pakete mit ABS, Traktionskontrolle, E-Gas und verschiedenen Fahrmodi.

Viele durchdachte Details und spezielle Features sollen jedem Bike einen einzigartigen Auftritt verschaffen. Etwa die stilvolle Zweifarbenlackierung der Street Cup (Bild oben rechts) oder die kräftig dimensionierte Aluminium-Gepäckbrücke bei der Street Scrambler (Bild oben links).

Alle drei Motorräder bieten dank des umfangreichen Originalzubehörs auch noch reichlich Platz für Individualisierung. Die Preise: Street Twin (Bild unten) ab 10.000 Euro (Deutschland: 9.100 Euro), Scrambler ab 11.400 Euro (D: 10.700 Euro) und Street Cup ab 11.100 Euro (D: 10.500 Euro).

 Triumph Street Twin 2017

Drucken

Kleiner Luxus Neues Topmodell: Ford Fiesta Vignale

Der Fiesta Vignale hebt sich durch optische Details, zahlreiche elektronische Helfer und gestepptes Leder von den übrigen Modellvarianten ab.

Intendant im Jaguar Oldtimerfahrt nach Kobersdorf

Mit Intendant Wolfgang Böck am 23. Juli 2017 auf Oldtimer-Tour zur Vorstellung „Der zerbrochne Krug“ bei den Schloss-Spielen Kobersdorf.

Elektro-Avantgarde Elektro-SUV Tesla Model X 90D - im Test

Ausgewachsenes, siebensitziges SUV trifft Elektroantrieb: Was viele Hersteller nur als Studie zeigen, baut Tesla in Serie. Model X 90D im Test.

WRC: Argentinien-Rallye Bestzeit von Latvala vor den Hyundais

Jari-Matti Latvala beendete den Shakedown zur Argentinien-Rallye an der Spitze, dahinter eine starke Vorstellung des Hyundai-Teams.