Motorsport

Inhalt

Motorrad-WM: News

Hungaroring: Motorrad-WM ab 2018?

Die Verantwortlichen des Hungarorings möchten die Motorrad-WM vor die Tore Budapests holen, die Regierung muss den Plänen zustimmen.

Erstmals seit seiner Errichtung im Jahre 1985 wird der Hungaroring komplett neu asphaltiert. Geplant ist aktuell ein Umbau in drei Phasen, der die Motorrad-WM nach Ungarn locken soll. Neben dem neuen Belag und neuen Randsteinen ist geplant, einige Kurven und Auslaufzonen zu überarbeiten, ein neues Boxengebäude und eine neue Tribüne zu bauen sowie ein Besucherzentrum und ein Museum zu eröffnen.

Die Verantwortlichen möchten alle Standards des Motorradweltverbands FIM erfüllen, um die Weltmeisterschaft nach Ungarn zu holen. "Während der Baumaßnahmen werden wir mit der FIM Gespräche führen, um den Kurs für die Motorrad-WM herzurichten", erklärte Hungaroring-Chef Zsolt Gyulay dem Fernsehsender M1.

"Wenn alle Seiten zustimmen, müssen wir den Hungaroring hauptsächlich im Bereich der Kurven und Auslaufzonen in eine Strecke umwandeln, die für Motorradrennen geeignet ist", erklärte Gyulay, der auf Rückendeckung der Politik hofft: "Für die Motorrad-WM muss die ungarische Regierung hinter uns stehen. Wir denken, dass das der Fall ist."

1992 gastierte die Motorrad-WM zum bisher letzten Mal auf dem Hungaroring. Damals gewann Eddie Lawson das Rennen der 500-cm³-Klasse. Ab 2009 sollte die Motorrad-WM auf dem neu zu errichtenden Balatonring fahren, doch das Projekt wurde ein Opfer der weltweiten Finanzkrise und nie fertig gestellt. 2010 erhielt das Motorland Aragón in Spanien jenen Kalenderplatz, der für den Grand Prix von Ungarn vorgesehen war.

Drucken
Barcelona-Schikane fertig Barcelona-Schikane fertig Neues Barcelona-Layout Neues Barcelona-Layout

Motorrad-WM: News

Vereinigte Staaten von Smart Fan-Treffen: Smart Times 2017 in Salou

Smarts, so weit das Auge reicht: 523 der flinken Kleinen sind zum Jahrestreffen "Smart Times" - diesmal nach Spanien - gekommen.

GP von Aserbaidschan Baku: Mercedes wieder in alter Stärke?

Das Rennen in Aserbaidschan könnte sowohl für Ferrari als auch Mercedes richtungsweisend sein – Herausforderung heuer noch größer.

Rolling Stonic Weltpremiere: kleines SUV Kia Stonic

Kia erwartet in Europa einen massiven Anstieg im Segment der kleinen SUV. Der Stonic - Bruder des Hyundai Kona - soll hier kräftig mitmischen.

quattrolegende 2017 Ausblick auf die 12. quattrolegende

Bei der 12. quattrolegende soll das Besinnen auf die eigenen Wurzeln und auf die wahren Werte dieser Veranstaltung vermittelt werden.