Motorsport

Inhalt

WTCC: Interview

WM-Favorit? Michelisz bleibt skeptisch

Honda-Werkspilot Norbert Michelisz will nicht zu optimistisch in die Tourenwagen-WM 2017 gehen; Teamkollege und Volvo auf Augenhöhe.

Nach dem Abschied von Dreifachweltmeister José María López und Yvan Muller, dem in der Tourenwagen-WM zuletzt Zweitplatzierten, sucht die Serie einen neuen Champion. Nimmt man den Endstand des vergangenen Jahres als Grundlage, dürften die Honda-Werkspiloten Norbert Michelisz und Tiago Monteiro die großen Favoriten für die Saison 2017 sein. Das Duo konnte sich im Vorjahr gemeinsam mit Loeb-Racing-Pilot Mehdi Bennani als schnellste Verfolger etablieren.

"Das Potenzial ist in unserem Auto sicherlich vorhanden. Wir müssen es nur abrufen", zeigt sich Michelisz zuversichtlich. Honda hat für die neue WM-Saison umfassende Verbesserungen für den TC1-Civic erarbeitet. "Ich gehe aber niemals zu optimistisch in eine Saison", so der Ungar. "Wir müssen konzentriert arbeiten und mit den Füßen auf dem Boden bleiben, dann kann es klappen. Wenn wir alles so umsetzen, wir wir es uns denken, können wir bestimmt um den Titel mitkämpfen."

Michelisz will sich in der Diskussion um mögliche Titelanwärter in der Saison 2017 nicht selbst in eine Topposition reden. Der 32jährige hat andere auf der Rechnung. "Meinen Teamkollegen Tiago auf jeden Fall", sagt er über den erfahrenen Portugiesen Monteiro. "Er hat im Vorjahr gezeigt, dass er ein bärenstarker Fahrer ist. Er hat sich 2015 und 2016 erheblich gesteigert. Außerdem habe ich Rob Huff und die Volvo-Fahrer auf der Rechnung. Man kann es nicht auf einen Fahrer einschränken. Sechs bis acht Piloten werden ganz vorne dabei sein", glaubt der Honda-Werksfahrer.

Drucken
Huff: Citroen 2017 Maß der Dinge Huff: Citroen 2017 Maß der Dinge Michigami ersetzt Huff Michigami ersetzt Huff

Ähnliche Themen:

16.07.2017
WTCC: Termas de Río Hondo

Norbert Michelisz vor Tiago Monteiro: Honda startet die zweite Saisonhälfte mit einem Doppelsieg - Björk im Volvo Dritter, Reifenschaden bei Catsburg.

25.06.2017
WTCC: Vila Real

Im ersten Rennen legte Bennani mit einem guten Start den Grundstein zum Sieg – im zweiten führte Michelisz vom Start bis ins Ziel.

25.12.2015
WTCC: News

Trennt sich Ex-Weltmeister Rob Huff von Lada und dockt bei Honda an? Die Japaner könnten dafür auf drei TC1-Werksautos aufstocken.

WTCC: Interview

Motor-Legende 50 Jahre: Ford Cosworth V8 feiert Jubiläum

Bei den Classic Days Schloss Dyck präsentiert Ford einen legendären Motor: den Cosworth DFV. Er gilt als erfolgreichster Formel-1-Saugmotor.

Auf allen Vieren Vierrad-Roller Quadro4 - im Test

Der Vierrad-Roller Quadro4 ist jetzt mit mehr Leistung, saubereren Abgasen und einem niedrigeren Preis in den Sommer gestartet. Im Test.

Gestärkte Front Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Allgrip - im Test

Dank neuem Frontdesign wurde der Suzuki SX4 S-Cross zum Charakterkopf. Wir testen die Facelift-Version mit 140-PS-Benziner, Allrad und Automatik.

WRC: Deutschland-Rallye SP-Ranking: Neuville vorne

Die Rallye Deutschland endete für Thierry Neuville zwar mit einer Nullnummer, doch im Ranking der Powerstages und bei den SP-Siegen liegt er weiter vorne.