Motorsport

Inhalt

WEC: Le Mans

Klaus Bachler schon frühzeitig out

Unnötiges Überholmanöver beendete alle Podest-Träume: Bei einem unverschuldeten Unfall in der Anfangsphase wurde der Porsche 911 RSR derart beschädigt, dass eine Reparatur nicht mehr möglich war.

Mit sehr viel Ambitionen und großer Zuversicht waren Klaus Bachler und seine Partner Khaled Al Qubaisi (ARE) und Stèphane Lemeret (BEL) zum 24-Stunden-Rennen nach Le Mans angereist - gedauert hat das Abenteuer aber nur 75 Minuten. Denn nach einem waghalsigen Manöver von Roman Rusinov krachte der Russe in den Porsche 911 RSR mit Al Quabasi im Cockpit. Fazit:  Für beide kam das frühzeitige Aus, wobei die Proton Competition Mannschaft zunächst versuchte, das Auto zu reparieren, dabei aber feststellen musste, dass das Chassis des Porsche derartig in Mitleidenschaft gezogen wurde, dass an ein Weiterfahren nicht mehr zu denken war.

Klaus Bachler: "Wenn dir so etwas bei einem 24-Stunden-Rennen passiert, ist das fast die Höchststrafe. Wir alle waren so optimistisch, jetzt ist die Enttäuschung natürlich riesengroß. Das Manöver war total unnötig. Rusinov wollte einfach an einer Stelle überholen, wo es nicht zum Überholen war. Es ist sehr bitter, wenn man bei so einem großen Rennen unschuldig aus dem Bewerb geworfen wird."

Drucken
Toyota-Fluch schlägt zu Toyota-Fluch schlägt zu Heftiger Crash von Kaffer Heftiger Crash von Kaffer

Ähnliche Themen:

20.01.2017
WRC: Rallye Monte-Carlo

Hyundai-Pilot Thierry Neuville führt die Rallye Monte Carlo nach dem zweiten Tag an - Viele Fahrer mit Problemen, Meeke und Hänninen ausgefallen.

20.01.2017
WRC: Rallye Monte-Carlo

Zur Halbzeit des zweiten Tages der Rallye Monte Carlo liegt Hyundai-Pilot Thierry Neuville klar in Führung - Fahrfehler von Sebastien Ogier, Meeke ausgeschieden.

22.08.2012
WEC: Silverstone

Porsche will nach umfangreichen Testfahrten in Silverstone die Wende einleiten - Felbermayr-Teamchef Christian Ried: "Haben den Sommer intensiv genutzt"

WEC: Le Mans

Mit allen Vieren Mit Allradlenkung: Renault Megane R.S.

Die Allradlenkung 4Control und ein Cup-Fahrwerk sollen dem Renault Megane R.S. zu reichlich Dynamik in schnellen Kurven verhelfen.

GP von Aserbaidschan Baku: Mercedes wieder in alter Stärke?

Das Rennen in Aserbaidschan könnte sowohl für Ferrari als auch Mercedes richtungsweisend sein – Herausforderung heuer noch größer.

Voll vernetzt Kymco AK 550i ABS - erster Test

Mit dem neuen AK 550i ABS bringt Kymco einen Mischling an den Start, der die besten Eigenschaften eines Rollers und eines Motorrads vereint.

ORM: Schneebergland-Rallye Motorbrand verhindert Neubauer-Sieg

Ein pötzlich auftretendes Feuer im Motorraum von Hermann Neubauers Ford Fiesta WRC verhinderte die Meisterschafts-Vorentscheidung.