Offroad

Die besten Spionfotos!

Newsletter-Abo:



Inhalt

Erste Bilder des neuen Honda CR-V

Charakterkopf

Honda zeigt erste Bilder der CR-V-Europavariante. Sein Debüt wird das SUV auf dem Genfer Automobilsalon (8. bis 18. März) feiern.

mid/tm

In den USA ist die vierte Generation des Honda CR-V bereits im Handel, österreichische Interessenten müssen sich indes noch bis Herbst 2012 gedulden.

Die drei Querstreben im Kühlergrill kennt man von der Marke bereits. Die Front wird durch starke Konturen und die lang nach hinten gezogenen Scheinwerfer geprägt, das massige Heck erinnert mit den ebenfalls stark konturierten Rückleuchteneinheiten ansatzweise an SUV aus dem Hause Volvo. In jedem Fall strahlt der Neue deutlich mehr Charakter aus als sein Vorgänger.

In den USA wird der CR-V mit einem 185 PS starken 2,4-Liter-Motor angeboten, der Preis für das Einstiegsmodell liegt dort bei umgerechnet 18.500 Euro - ein Preis der für die Europaversion kaum realistisch sein wird.

Drucken

Ähnliche Themen:

19.12.2012
Blick zurück ohne Zorn

Honda erneuerte 2012 seine wichtigsten Modelle: Civic, Accord und CR-V. Trotzdem will man 2013 in Sachen Modellneuheiten am Gas bleiben.

31.10.2012
Honda holt aus

Honda schickt den CR-V in die vierte Runde. Wenn er von außen auf klassisches SUV macht, innen finden sich höchst segmentfremde Attribute.

27.08.2012
Stiller Rückkehrer

Die vierte Generation seines einstigen SUV-Bestsellers CR-V startet Honda Anfang November. Die Japaner möchten wieder ganz vorne anknüpfen.

Ennstal-Classic CanAm-Lola bei der Racecar-Trophy

Peter Schleifer bringt ein Relikt aus der abenteuerlichsten Rennserie der letzten Jahrzehnte - dem Canadian-American-Cup.

Formel 1: News McLaren ohne Alonso in Melbourne

Fernando Alonso kann bzw. darf aufgrund seines Testunfalls in Barcelona beim Saisonauftakt in Australien nicht an den Start gehen.

Mini-Eruption Kawasaki Vulcan S - schon gefahren

Kein Cruiser hat heute unter einem Liter Hubraum, da wirkt Kawasakis Vulcan S mit 650 ccm fast niedlich. Wir reiten auf dem kleinen Vulkan.

WRC: News Kubica: "Es war eine meiner besten Rallyes"

Robert Kubica nimmt viel Rückenwind aus Schweden mit – Nur eine Zeitstrafe sowie ein Problem mit der Antriebswelle verhinderte ein Top-Ergebnis.