Offroad

Die besten Spionfotos!

Inhalt

Audi Q3 offroad Style - Vorstellung

Ab 37.180 Euro

Als Sondermodell „offroad Style“ bietet Audi den Q3 mit einer noch markanteren Optik, mehr Komfort und einem Preisvorteil von bis zu 5.216 Euro an.

Der Audi Q3 Style bietet serienmäßig: beheizbare Sitze vorne, einen automatisch abblendenden Innenspiegel, Mittelarmlehne vorne, Einparkhilfe hinten, Tempomat, Xenon plus, Komfortklimaautomatik, LED-Innenlichtpaket und Radio concert.

Der Q3 offroad Style ergänzt diesen Serienumfang um weitere Highlights im Exterieur: 19 Zoll Aluminium-Gussräder im 5-Doppelspeichen-Offroad Design, Glanzpaket, Einstiegsleisten Audi exclusive, Dachreling aus Aluminium eloxiert sowie Metallic-Außenlackierung.

Der Q3 offroad Style wird in Kombination mit dem 2.0 TDI Motor mit 140 PS angeboten, mit Frontantrieb oder mit dem permanentem Allradantrieb quattro.

Erhältlich ist der Q3 offroad Style ab 37.180 Euro, mit quattro-Antrieb ab 39.720 Euro.

Drucken

Ähnliche Themen:

24.09.2013
Der Berg brüllt!

Wenn es um die sportlichen Spitzenmodelle bei Audi geht, ist die Quattro GmbH die richtige Adresse. Die nimmt jetzt den Q3 unter ihre Fittiche.

11.08.2013
Welcher Brennstoff ist besser?

Wir stellen anhand zweier Audi Q3 die Frage: Was ist empfehlenswerter, der 177 PS starke Diesel oder der 170-PS-Benziner?

24.01.2013
ABT macht ernst

Dem urbanen Offroader und dem Vorzeige-Coupé wird jetzt das Kampfgeschirr übergezogen – ABT nimmt den Audi Q3 und den A5 unter die Fittiche.

Von Kia bis Mercedes IAA 2015: Von Stand zu Stand - Teil 3

Wir zeigen die Highlights der Hersteller auf der IAA. Teil 3 mit Kia, Land Rover, Lamborghini, Lexus, Maserati, Mazda, Mercedes, Mini und Mitsubishi.

GP von Belgien Jordan: „Vettel muss nachdenken!“

Eddie Jordan wirft Sebastian Vettel vor, Pirelli zu Unrecht kritisiert zu haben – vielmehr habe Ferrari ein zu großes Risiko auf sich genommen…

RX-Challenge Europe RX-Challenge: Pucher feiert Sieg

Max Pucher war beim Rallycross Challenge Europe Lauf in Melk nicht zu schlagen und dominierte seine Konkurrenz mit Herz und Hirn…

ERC: Czech Rally Zlin Jan Kopecky siegt vor Vaclav Pech

Der tschechische Lokalmatador Kopecky gewinnt vor Landsmann Pech und dem Polen Kajetanowicz. Fischerlehner auf Platz 34.