Offroad

Inhalt

Seat Ateca: neu als sportlicher FR Seat Ateca FR 2017

Ateca im Sportdress

Optische Sport-Retuschen, 18-Zoll-Räder und das FR-Logo im Grill: Seat bietet den Ateca künftig auch als sportliche Top-Variante FR an.

mid/ts

Serienmäßig mit großen Alurädern, Anbauteilen für einen sportbetonten Auftritt und ein mit Alcantara veredelter Innenraum: Seat bringt sein SUV Ateca bald auch als FR-Variante auf die Straße.

Sie ist das sportliche Gegenstück zur primär auf Komfort und Eleganz ausgerichteten Xcellence-Linie und ist ab Mitte April mit Benzin- und Dieselmotoren von 150 bis 190 PS bestellbar. Der Preis der beiden ungleichen Top-Versionen ist identisch: ab 29.690 Euro (Deutschland: 28.020 Euro).

Äußerlich hebt sich der Ateca FR durch das FR-Logo vorn und hinten, eine Dachreling, Fensterrahmen sowie einen Kühlergrill in Schwarz und eigenständige Stoßfänger von den übrigen Varianten ab. Dazu kommen 18-Zoll-Felgen mit 245/40-R18-Bereifung, ein Dachkantenspoiler sowie in Wagenfarbe lackierte Radläufe und Seitenschweller in Aluminium-Optik.

Auch im Innenraum ist der FR auf Sport getrimmt: Einstiegsleisten und eine Pedalerie aus Aluminium, ein Multifunktions-Lederlenkrad, Sport-Komfortsitze mit Alcantara- oder wahlweise Leder-Bezug und rote Kontrastnähte sind die auffälligsten Merkmale. Der Dachhimmel und die Innenverkleidung der Türen sind in Schwarz gehalten.

"Das agile und präzise Handling des Ateca wird mit einer Spur Dynamik und Spaß auf vier Rädern, die in der FR-Ausstattung zum Beispiel mit der optional erhältlichen adaptiven Fahrwerksregelung DCC und der progressiven Lenkung hinzukommen, zusätzlich unterstützt", sagt Dr. Matthias Rabe, Vorstand Forschung und Entwicklung von Seat.

Erstmals vorstellen wird die spanische VW-Tochter den Ateca FR auf der Barcelona International Motor Show vom 11. bis 21. Mai.

Drucken

Ähnliche Themen:

04.01.2017
Brüderlein fein

Der Seat Ateca geht spät ins Rennen der kompakten SUV, allerdings mit gutem Aussehen, moderner Technik und fairem Preis. 150-PS-TDI im Test.

26.09.2016
Mehr Offroad

Seat zeigt auf dem Pariser Autosalon den Ateca X-Perience, eine in Richtung mehr Offroad-Tauglichkeit und mehr Luxus gepushte Variante.

Formel 1: Interview Muss Bottas schon um Cockpit bangen?

Sein finnischer Landsmann Mika Salo vermutet, dass nur Siege die Zukunft von Valtteri Bottas im Mercedes-Werksteam sichern könnten.

GT Masters: Oschersleben Rennserie startet 2017 mit Jubiläum

Am Wochenende startet das GT Masters in Oschersleben in seine elfte Saison. Am Sonntag feiert man mit dem 150. Rennen ein Jubiläum.

Kompakter Supersport Für 2017 überarbeitete Yamaha YZF-R6

Der 600 ccm große Motor der Yamaha YZF-R6 bringt es auf exakt 118,4 PS. Diverse Zubehörteile machen sie sehr schnell fit für die Rennstrecke.

ORM: Wechselland-Rallye Gerhard Aigner muss Start absagen

Trotz des vielversprechenden Saisonstarts müssen das Fiesta-WRC-Duo Aigner/Hübler die Teilnahme bei der Wechselland-Rallye absagen.