Rallye

Inhalt

ORM: Rebenland-Rallye

Große Freude und tiefe Enttäuschung

Während Alois Handler auf einen ausgezeichneten ÖM-Auftakt zurückblickt, fiel Alfred Leitner kurz vor dem Ziel der letzten SP aus.

Alois Handler und sein langjähriger Co-Pilot Andreas Scherz können für sich persönlich auf einen ausgezeichneten Auftakt zur Rallyestaatsmeisterschaft zurückblicken. Nach zwei praktisch problemlosen Tagen rund um Leutschach, der Metropole an der südsteirischen Weinstraße, belegte das Team mit seinem Peugeot 207 RC Platz sechs in der 2WD-Wertung. "Bei dieser starken Besetzung muss ich sagen, dass ich mit dem Erreichten mehr als zufrieden bin", so Handler beim Zieleinlauf. "Das hätte ich mit unserem schon ein wenig betagten Autos nicht unbedingt erwartet."

Quasi inoffiziell durfte sich Handler noch über den Titel "Schnellster Peugeot-Händler Österreichs" freuen, weil es ihm gelang, den aufgrund seines viel stärkeren und moderneren Allrad-Peugeot 208 viel höher eingeschätzten Gießhübler Walter Mayer hinter sich zu lassen. Handler: "Ich bleibe zwar ganz sicher auf dem Boden, aber das war natürlich das Highlight des Wochenendes für uns. Jetzt freue ich mich schon richtig auf den nächsten Einsatz in drei Wochen im Kärntner Lavanttal."

Ein mehr als unglückliches Ende nahm die Rallye hingegen für das zweite Team: Der Wahl-Mödlinger Alfred Leitner und sein Co-Pilot, der Ur-Mödlinger Jürgen Hablecker, fielen sage und schreibe 200 Meter vor dem Ziel der letzten Sonderprüfung aus, als der Motor ihres Peugeot 206 RC versagte. Bis dahin war man dem selbst gesetzten Ziel – vor all jenen Teams zu liegen, gegen die man eigentlich fahren hätte wollen, wäre das 2016 so erfolgreiche Reglement nicht verändert worden – schon sehr nahe gekommen und wäre dort an der Spitze gelegen. "2016 ausgefallen, 2017 dasselbe – und jedes Mal auf der gleichen Sonderprüfung. Diese Rallye mag uns anscheinend nicht", war das bittere Resümee Leitners, der noch nicht sagen wollte, ob er sich nun für die restliche Saison auf die Rolle des Zuschauers beschränken wird.

Drucken
Bericht Rallye Club Perg Bericht Rallye Club Perg Bericht Baumschlager Bericht Baumschlager

Ähnliche Themen:

10.10.2016
ARC: Herbstrallye

Ein sehr versöhnliches Saisonfinale erlebten Alfred Leitner und sein Co-Pilot Jürgen Hablecker beim letzten ARC-Lauf im Waldviertel.

14.04.2014
ORM: Lavanttal-Rallye

Alois Handler und Andreas Scherz konnten die Lavanttal-Rallye als bestes österreichisches Team der 2WD-Wertung beenden.

15.03.2012
ÖM: Rebenland-Rallye

Alfred Leitner und Richard Schützner können sich nach dem frustrierenden Ende der Saison 2011 freuen: Ihr Peugeot 206 RC steht da wie neu.

ORM: Rebenland-Rallye

- special features -

Seltene Schönheit Ferrari 250 Europa GT versteigert

Viel seltener geht es nicht: Vom Ferrari 250 Europa GT (Leichtbau) wurden lediglich zwei Exemplare gefertigt. Eines davon wurde jetzt versteigert.

Formel 1: Interview Größere Chancen für kleinere Teams?

Falls es in der Formel-1-WM 2017 weniger Überholmanöver geben sollte, könnte das dem Rennsport zugutekommen – und den Außenseitern.

Motorsport: News Berger leitet DTM-Veranstalter ITR

Das Ende der Ära Aufrecht: Der österreichische Ex-Rennfahrer Gerhard Berger übernimmt die Führung der DTM-Dachorganisation ITR GmbH.

Nachgewürzt Mazda CX-5: News und Preis-Info

Mehr Fahrdynamik und zusätzliche elektronische Helfer: der neue Mazda CX-5. Jetzt stehen die Preise für das attraktive Mittelklasse-SUV fest.