Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Auffrischung

Mit dezenten optischen Retuschen und technischem Feintuning startet der Ford Mondeo ins Modelljahr 2005, die Titanium-Modelle sind nun fix im Programm.

mid/mh

  • Hier finden Sie zahlreiche Fotos des Ford Mondeo 2005!

    Mit leichten optischen und technischen Änderungen schickt Ford den Mondeo ins neue Modelljahr. Alle Versionen des Mittelklasse-Fahrzeugs verfügen über einen modifizierten Kühlergrill in Wabendesign, neu gestaltete Rückleuchten und Chromaccessoires.

    Für den Innenraum stehen neue Bezugsstoffe und Farboptionen zur Auswahl. Hinzu kommen ein neu abgestimmtes Bremssystem, das eine präzisere Dosierbarkeit bieten soll, und eine verbesserte Fahrwerksabstimmung.

    Nichts geändert hat sich an der Motorenpalette, die weiterhin sieben Benzinmotoren und vier Dieseltriebwerke mit einem Leistungsspektrum von 66 kW/90 PS bis 166 kW/226 PS umfasst.

    Dagegen sind die bislang nur als limitierte Editionsmodelle erhältlichen Mondeo "Titanium" und "Titanium X" nun fester Bestandteil der Modellpalette.

    Die Versionen basieren preislich und bei der Ausstattung auf den Linien "Ghia" und "Ghia X" und verfügen unter anderem über Aluminium-Dekor im Innenraum, abgedunkelte Scheiben sowie Leichtmetallräder in 16 Zoll beziehungsweise 17 Zoll.

    Die Preise beginnen für die viertürigen Limousinen mit dem 1,8-Liter-Motor mit 96 kW (130 PS) von Titanium und Ghia bei jeweils 27.900,- Euro sowie Titanium X und Ghia X mit dem 2,0-Liter-TDCi mit 96 kW (130 PS) bei 31.770,- Euro.

    Interessante Ausstattungspakete als Ergänzung „on top“ der Mondeo Ausstattungsvarianten bietet Ford mit den Paketen Ghia X und Titanium X. Beide Pakete gibt es zum Preis von jeweils 2.800 Euro, der Kundenvorteil macht 1.700 Euro aus.

    Im Paket Ghia X sind beispielsweise ein Audio-Sony-CD Player, 6,5 J x 17 Zoll Alufelgen, ein Holz-Lederlenkrad und Xenon-Scheinwerfer enthalten.

    Das Paket Titanium X punktet mit sportlichen 17 Zoll Alufelgen, einer speziellen Titanium-Leder/Alcantara-Polsterung, der Mobiltelefon-Vorbereitung mit Bluetooth-Schnittstelle und Xenonlicht.

  • Weitere Artikel

    Studie zeigt Oldie-Liebe der Generation Y

    Millenials Klassiker-affiner als Boomer

    Der Reiz eines alten Autos ist mannigfaltig: Schöne Erinnerungen an die Zeit, als das Auto rauskam, die Freude am Basteln und Restaurieren oder einfach das unvergleichliche Design "alter" Autos sprechen allesamt für Oldies. Und das merken nun zunehmend auch die Millenials.

    So kam es zur Leistungssteigerung des Teams

    Renaults erstes F1-Podium seit 2011

    Sky-Experte Nico Rosberg verrät, wie Renault in den vergangenen Rennen einen Aufwärtstrend geschafft hat - Teamchef Abiteboul: Das fehlt auf die Topteams.

    So geht Felgen-Marketing im Jahr 2020

    Das DOTZ-Team: dein Auto auf der großen Bühne

    „User Generated Content“, „Super-Fans“ und „Influencer“: Das sind DIE Marketing-Schlagworte der letzten Jahre. DOTZ macht das schon länger; mit dem „DOTZ-Team“.

    Der große Weiße und die Physik

    Mercedes Benz GLE 350d 4Matic – im Test

    Ihre Opulenz lassen bitten. Der Mercedes-Benz GLE verkörpert die besten SUV-Tugenden und treibt sie auf die Spitze. Auch die Abgaswerte machen den bärigen Diesel zukunftssicher.