Autowelt

Inhalt

Weltgrößter Auftrag für Carbon-Monocoques

Carbo Tech baut McLaren

Auftrag für 150 Millionen Euro: McLaren Automotive lässt die Carbon-Fahrgastzellen für seinen Gran Turismo MP4-12C in Salzburg bauen.

Motorsport-Guide; Bilder: McLaren

Die Firma Carbo Tech, Spezialist für die Herstellung von Kohlefaser-Bauteilen aus Salzburg, hat von McLaren einen Auftrag für die Produktion der "MonoCell" genannten Carbon-Fahrgastzellen für den neuen Supersportwagen MP4-12C erhalten. Ab 2011 sollen die Monocoques geliefert werden.

Mit einem Volumen von 150 Millionen Euro ist der Deal der bis dato weltweit größte Auftrag für Carbon-Monocoques. Carbo Tech investiert in den Aufbau der erforderlichen Fertigungsstruktur am Standort Salzburg und wird bis zu 100 Mitarbeiter für die Abwicklung einstellen. Vereinbart wurde die Lieferung der MonoCells über einen Zeitraum von acht Jahren.

Die neu gebaute Fertigungsanlage in Salzburg bietet 3500 qm Produktionsfläche, davon allein 1000 qm für Entwicklung und Logistik. Jährlich sollen dort bis zu 4000 Monocoques hergestellt werden.

Stimmen

"Unsere Fähigkeit, einen traditionell sehr arbeitsintensiven Prozess zu industrialisieren, war für den Auftrag entscheidend", sagte Karl Wagner, Geschäftsführer und technischer Leiter von Carbo Tech, „die Zusammenarbeit mit McLaren Automotive in diesem fundamentalen Entwicklungsschritt bei der Verarbeitung und Produktion von Kohlefaserwerkstoff wird die Carbon-Technik deutlich stärker in der Automotive-Industrie etablieren. Carbon hat jetzt den Durchbruch in die industrielle Produktion geschafft."

"Wir verfügen mittlerweile über eine eigene Technologie, mit der wir unsere Monocoques nun deutlich günstiger anbieten können", ergänzt der Finanzvorstand Dr. Ernst Wustinger, „das Design und der innovative Weitblick von McLaren, gekoppelt mit unserer Kompetenz und Fähigkeit, diese einzigartigen Monocoques in kürzester Zeit zu entwickeln, ergaben Produktionskosten pro Monocoque, die deutlich unter denen bisher produzierter, vergleichbarer Einheiten liegen." - Carbo Tech hat seine spezielle Technologie auch über Patente geschützt.

Drucken

Formel 1: News Ex-FIA-Mann wird Ferrari-Sportdirektor

Der Franzose Laurent Mekies, ehemaliger FIA-Verantwortlicher für das Thema Sicherheit, wird 2019 neuer Sportdirektor bei Ferrari.

Motorsport: News René Binder 2019 in der ELMS am Start

Neben seinen vier Einsätzen in der US-IMSA-Serie für Juncos wird der Österreicher in der ELMS für Panis-Barthez Compétition starten.

Zwei mit Charakter Triumph Scrambler 1200 XC und 1200 XE

Retro-Vorreiter Triumph präsentiert zwei neue Modelle mit modernen Features und klassischem Äußeren - die Scrambler 1200 XC und XE.

Rallye-ÖM: Kommentar Abschlussbericht des Fahrervertreters

Martin Kalteis hat nach zwei Jahren als Repräsentant aller in der ÖRM vertretenen heimischen Fahrer seinen Endbericht abgeliefert.