Autowelt

Inhalt

Vienna Autoshow: Jaguar & Land Rover Jaguar E-Pace 2018

Leiser Luxus

Highlights von Jaguar und Land Rover auf der Vienna Auto Show: vier Österreich-Premieren und ein bei Magna Steyr in Graz gebautes Modell.

Jaguar Land Rover zeigt auf der Vienna Auto Show 2018 sein gesamtes Modellangebot und feiert die Publikums-Premiere des kompakten Jaguar E-PACE. Zweite Premiere feiert der Jaguar XE SV Project 8 - Nürburgring-Rekordhalter für viertürige Fahrzeuge und mit 600 PS der stärkste straßenzugelassene Jaguar der Markengeschichte. Österreich-Premiere feiern auch die neuen Plug in-Hybrid-Modelle von Range Rover und Range Rover Sport.

Das jüngste Mitglied der neuen Jaguar SUV-Familie ist der erste Jaguar, der ausschließlich mit innovativen 2,0-l-Vierzylinder-Motoren angeboten wird. Vom effizienten 150-PS-Diesel bis zum sportlichen 300-PS-Benziner ist für jeden Geschmack und Fahrstil etwas dabei. Der E-PACE ist Made in Austria bei Magna Steyr in Graz und bedeutet entsprechende Arbeitsplätze und Wertschöpfung in und für Österreich.

Das neue Premium-SUV läuft von dem Band, auf dem auch der erste elektrisch angetriebene Jaguar, der I-PACE gefertigt werden wird. Der E-PACE steht ab sofort ab 37.000 Euro bei den Händlern. Jaguar XE SV Project 8: Zweite Österreich-Premiere am Jaguar Stand feiert der Jaguar XE SV Project 8. Der von SVO (Special Vehicle Operations) entwickelte und in Handarbeit gefertigte Jaguar XE SV Project 8 ist der bislang extremste Jaguar mit Straßenzulassung.

Sein 5.0-Liter-V8 leistet mit Kompressoraufladung 441 kW (600 PS) und dringt mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,7 Sekunden in Supersportwagen-Bereiche vor. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 322 km/h. Der Jaguar XE SV Project 8 ist ab sofort bestellbar und kostet 183.474 Euro (ohne Straßenzulassung) oder 232.400 Euro (straßenzugelassen).

Österreich-Premiere für den Range Rover und Range Rover Sport Plug-in-Hybrid. Beide PHEV-Modelle vereinen Elektro- und Benzinmotor in einem System und kommen damit mehr denn je allen Anforderungen hinsichtlich Effizienz, Leistung und Flexibilität nach. Der neu entwickelte Plug-In-Hybridantrieb sichert dabei eine rein elektrische Reichweite von bis zu 51 Kilometern.

Der Range Rover Sport P400e Plug-in-Hybrid startet bei 87.800 Euro; der Range Rover P400e Plug-in Hybrid bei 121.400 Euro und ist damit ausstattungsbereinigt sogar der günstigste Range Rover bei besseren Fahrleistungen als der V8 Zylinder-Diesel.

Zugleich unterstreicht Jaguar Land Rover mit der Präsentation der PHEV-Versionen seine Elektrifizierungsstrategie: Ab 2020 werden alle neuen Modellreihen der beiden britischen Premiummarken auch über eine elektrifizierte Variante verfügen. Jaguar Land Rover wird ein Portfolio aus komplett elektrischen, Plug-in- und Mild-Hybrid-Modellen ausrollen, um den Kunden zusätzliche Wahlmöglichkeiten zu eröffnen. Das erste rein batterieelektrisch angetriebene Modell, der Jaguar I-PACE, wird schon im Sommer 2018 an den Start gehen.

Drucken
Honda-Neuheiten Honda-Neuheiten Kia-Neuheiten Kia-Neuheiten

Ähnliche Themen:

15.01.2018
Gute Stimmung

Volles Haus an den vier Messetagen: Die Vienna Autoshow freut sich über einen Allzeit-Besucherrekord. Heuer kamen 153.224 Interessierte.

11.01.2018
Bayern-News

BMW zeigt auf der Vienna Autoshow jede Menge Neuheiten - vom neuen X3 über den i8 Roadster und den neuen M5 bis zum Mini Countryman Hybrid.

09.01.2018
Wiederauferstehung

Die legendäre Sportwagenmarke Alpine zeigt im Rahmen der Vienna Autoshow 2018 die Neuinterpretation einer Ikone: Die neue A110.

Vienna Autoshow: Jaguar & Land Rover

Besucherrekord 5. Edelweiß-Bergpreis am Roßfeld

12.000 Besucher pilgerten bei Prachtwetter nach Berchtesgaden, um bei der fünften Auflage des Edelweiß-Bergpreises mit dabei zu sein.

GP der U.S.A. Magnussen und Ocon disqualifiziert

Disqualifikation von Kevin Magnussen und Esteban Ocon: Die FIA handelte streng nach Regeltext, Teams zeigten dafür kein Verständnis.

Stockcar: Natschbach VI Ein Plattfuß entschied die Meisterschaft

Die Entscheidung um den Meistertitel in der Formel 2 des Stockcar Racing Cups 2018 fiel im allerletzten Saisonrennen zu Gunsten von Andreas Gruber.

Reise-Aufrüstung Intermot: BMW R 1250 GS und R 1250 RT

Auf der Intermot 2018 vom 3. bis 7. Oktober in Köln präsentiert BMW die umfangreich überarbeiteten Modelle R 1250 GS und R 1250 RT.