Autowelt

Inhalt

Vienna Autoshow: Citroen C5 Aircross Citroen C5 Aircross 2019

Schwebe-Express

Citroën steht auf der Vienna Autoshow vom 10. bis 13. Jänner 2019 mit der Österreich-Premiere des Kompakt-SUV C5 Aircross im Blickpunkt.

Mit 4,50 Metern Länge kombiniert das Kompakt-SUV Citroën C5 Aircross französische Eleganz mit ungewöhnlichen Details: Die Frontscheinwerfer bilden eine Einheit mit dem Citroën Logo, die Seitenfenster sind mit Chromrahmen eingefasst und auch die Hecklichter sind Eyecatcher. Farbliche Akzente bringen die Einfassungen der Lufteinlässe und den Airbump im unteren Bereich der Türen zur Geltung – zahlreiche Farbvariationen von poppig bis elegant stehen zur Verfügung.

Neue Technologie erhöht Sitzkomfort

Im Innenraum sticht die robuste Mittelkonsole hervor, die gemeinsam mit Armlehnen und Armaturenbrett in Farbe und Material perfekt auf die Erwartungen von SUV-Kunden abgestimmt ist. Die breite Auswahl an hochwertigen Materialien reicht von Stoffbezügen bis zu Nappa-Leder – je nachdem, welches Ambiente der Kunde bevorzugt. Der „Next Generation“ SUV ist zudem mit einem 12,3-Zoll-Screen TFT-Bildschirm und einem 8-Zoll-HD-Touchscreen ausgestattet, die eine vollständig digitale Bedienung ermöglichen.

Highlight der Inneneinrichtung sind die Advanced Comfort Sitze, deren herausragender Komfort einen entwicklungstechnischen Hintergrund hat: Citroën verwendet für die Polsterung dicken Schaumstoff an der Oberfläche und ein Material mit hoher Dichte im Inneren. Dank dieses in der Automobilbrache neuen Ansatzes passen sich die Sitze besser an den Körper an und sind bequemer.

Besonders praktisch: Anstelle der Rückbank sind in der zweiten Reihe drei verschiebbare Einzelsitze verbaut, die die bequeme Montage von bis zu drei Kindersitzen ermöglichen. Darüber hinaus verfügt der Citroën C5 Aircross über einen großzügigen Kofferraum, der im SUV-Segment Maßstäbe setzt. Das rekordverdächtige Kofferraumvolumen variiert zwischen 580 und 1.630 Litern bei Beladung bis zum Dachhimmel und zusammengeklappter zweiter Reihe.

Citroën entwickelt neue „Schwebefederung“

Für die neue Federung mit progressivem hydraulischem Anschlag, die Advanced Comfort Federung, hat die Marke über 20 Patente angemeldet und eine moderne Neuauflage der ultrakomfortablen „Schwebefederung“ erschaffen. Die Antriebsvarianten umfassen einen 130-PS-Benziner mit Schaltgetriebe, einen 180-PS-Benziner mit Achtgang-Automatikgetriebe EAT 8 und drei Dieselversionen von 130 PS bis 180 PS.

Schon Ende 2019 wird der neue Citroën C5 Aircross als erstes Fahrzeug der Marke mit der Plug-in-Hybridtechnologie PHEV angeboten. Mit 225 PS erreicht er eine rein elektrische Reichweite von bis zu 50 Kilometern und ermöglicht es dem Kunden, im Alltag bereits lokal emissionsfrei unterwegs zu sein.

Drucken
Audi e-tron Audi e-tron Dacia-Neuheiten Dacia-Neuheiten

Ähnliche Themen:

13.09.2018
Großer Bruder

Citroën schickt auf dem Pariser Autosalon den neuen C5 Aircross auf die Bühne. Und gibt auch noch einen Ausblick auf dessen Hybrid-Version.

26.05.2018
Aufgeblasen

Mit dem C5 Aircross hat Citroen in Paris sein künftiges Flaggschiff enthüllt. Er transformiert das aktuelle Citroen-Design aufs 4,50-Meter-Format.

23.12.2017
Neues Flaggschiff

Die Vienna Auto Show bildet den perfekten Rahmen, den neuen SUV DS 7 Crossback erstmals in Österreich der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Vienna Autoshow: Citroen C5 Aircross

Formel 1: News Änderungen am Circuit Paul Ricard

Neue Boxeneinfahrt, neuer Asphalt: Rennleiter Charlie Whiting hat sich persönlich von den Umbauarbeiten in Le Castellet überzeugt.

Formel 2: News Partnerschaft zwischen HWA und Arden

HWA ist dank einer neuen Kooperation mit dem Arden-Team nun auch in der Formel 2 involviert; Weg frei für ein Mercedes-Juniorteam?

Markenrekord bike-austria in Tulln: alle Neuheiten

400 Marken auf der bike-austria Tulln: Zusammenfassung der Highlights und Neuheiten von KTM, Kawasaki, Aprilia, BMW und Harley-Davidson.

VAS in Bildern Vienna Autoshow 2019: Die besten Fotos

Bei einem Rundgang auf der Vienna Autoshow haben wir alle Highlights abgelichtet - kleine SUV, große Luxusautos, leise Stromer und laute Sportler.