AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Kommt ein noch schärferer GR Yaris?
Toyota Gazoo Racing

Toyota deutet für Tokyo eine neue Top-Version an

In drei Tagen wird Toyota Gazoo Racing in Tokyo das Tuch einer noch weiter zugespitzten Version des erfolgreichen und beliebten Toyota GR Yaris zeigen ... nebst einem neuen GT3-Rennwagen.

Die Gerüchteküche brodelt. Nachdem bereits einige "verdächtige" Erlkönige auf den Straßen gesehen wurden, hat Toyota Gazoo Racing jetzt offiziell angekündigt, auf dem Tokyo Auto Salon 2022 eine noch schärfere Version des ohnehin schon wenig langweiligen GR Yaris vorzustellen. Details sind aber rar. Dafür geht es im angesprochenen Rumour-Blätterwerk umso wilder zu. Manche vermuten eine Rennstrecken-Version, andere hoffen, mit Berechtigung, auf eine stärkere Straßenfassung. Bei letzterer ist dann aus Japan zu hören, dass der neue Top-Top-Yaris auf ein Hybrid-System setzen könnte, das dem der neuen Rally1-Rennwagen nicht unähnlich sein soll. Das würde für den, je nach Markt, 261 bis 272 PS starken Zwerg noch einmal eine gehörige Power-Spritze, aber natürlich auch eine Gewichtssteigerung bedeuten. Puristen dürfte das also wenig freuen ... Aber wie gesagt: Alles Gerüchte und Spekulationen. Unübersehbar sind jedenfalls schon auf dem Teaser-Bild die neuen Anbauten - allem voran der neue Heckspoiler und die Motorhaube mit Lufthutze.

Über das angekündigte GR GT3 Concept weiß man zwar etwas mehr, weil es Statements dazu gibt, aber am Ende auch nicht wirklich was. Toyota beschreibt das Auto als "rennsportorientiertes Konzeptfahrzeug, das das Wissen und die ausgefeilten Technologien von Toyota Gazoo Racing aus dem Bereich des Motorsports einbezieht". Hm.

Dennoch sollten wir nicht ausschließen, dass auch dieses Konzeptauto, das sich für einen GT3-Rennwagen ja überraschend stark vom bisher eingesetzten Supra unterscheidet, mit seinem Design zukünftige Serienmodelle inspirieren könnte.

Den richtigen Knaller vermuten Fans aber hinter der Tatsache, dass die Silhouette des GR GT3 Concept der des Mazda RX-9 Konzeptfahrzeugs VERDAMMT ähnlich sieht. Vor allem dem RX-Vision GT3, der im Mai vorgestellt wurde. Und in der Tat arbeiten Mazda und Toyota ja schon seit einiger Zeit immer enger zusammen - wenn auch vor allem in Sachen Elektromobilität, Vernetzung und Assistenz-Systeme.

Der getunte Toyota GR Yaris und das GR GT3 Concept werden am 14. Januar, dem Pressetag des Tokyo Auto Salon 2022, gemeinsam vorgestellt. Anschließend werden sie der Öffentlichkeit auf der Makuhari Messe in Chiba City zwischen dem 15. und 16. Januar zusammen mit Toyota GR Rennwagen aus verschiedenen Meisterschaften (WEC, Super GT, Japanese Super Formula, JRC, etc.) präsentiert.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Scharfe Kanten, runde Sache

Kia Sportage im Test

Fest steht, dass Kia mit dem neuen Sportage einen echten Hingucker gebaut hat. Die Konkurrenz ist aber vor allem auch wegen der inneren Werte erfolgreich. Ob er da mithalten kann?

550 PS, Handschaltung und streng limitiert

Das ist der Porsche 911 Sport Classic

Mit dieser auf 1.250 Stück limitierten Sonderserie mit extrabreiter Karrosserie vom Turbo, 550 PS Sechszylinder, Handschaltung, charmanter Lackierung und Entenpürzel-Spoiler will Porsche speziell dem 911 Carrera RS 2.7 aus 1972 Respekt zollen ...

Neue kompakte Sondermodelle von Mercedes-AMG

Mercedes-AMG A 45 und CLA 45 "Edition 55" vorgestellt

Mercedes-AMG erweitert das Angebot der "Edition 55"-Sondermodelle anlässlich des Jubiläums "55 Jahre AMG" nun auch auf die kompakten Performance-Fahrzeuge A 45 4Matic und A 45 S 4Matic Kompaktlimousine sowie CLA 45 4Matic und CLA 45 S 4Matic als Coupe und Shooting Brake

Die Quadratur des Kleinen

Seat Arona Xperience im Test

Wenn der Seat Arona Xperience ein Kerl wäre, dann ein eher kleingewachsener Kraftsportler. Mit Bart, Holzfällerhemd, Lederhose. Und Laptop natürlich, im Innenstadtcafé.

Facelift für Limo und Kombi enthüllt

BMW frischt den 3er auf

Im Juli 2022 rollen sie auf die Straße: Die kräftig überarbeiteten Facelift-Versionen von BMW 3er und 3er Touring. Neben der Optik hat sich auch die Ausstattung geändert. Puristen müssen aber stark sein: Manuelle Getriebe gibt es keine mehr; Automatik mit Schaltpaddels ist Serie für alle Motorisierungen.

Neue Sport-Katzen mit 300 PS und Allrad

Jaguar bringt XE und XF 300 Sport

Die Auswahl bei den Jaguar-Limousinen XE und XF wird größer. Neu ins Rennen um die Käufergunst im Modelljahr 2023 starten die 300 Sport-Modelle.