AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ERWISCHT: Zwei Koreaner in Schweden

Arktis-Test

Weit weg von zuhause, und emsig am Testen: Ssangyong arbeitet an einem Stadt-SUV, Hyundai an einem neuen Crossover mit 1,7l-Diesel.

Fotos: Automedia

Hier geht's zu den Bildern

Kompakt, urban, getarnt - Ssangyong C200

Eine gewisse drollig Anmutung bekommt dieser Erlkönig der Firma Ssangyong von seiner Tarnung mit Sparschweinderl-Gschau verliehen. Darunter steckt ein kleines SUV (oder wie das Werk es nennt, "compact urban vehicle"), das als Studie 2008 in Paris zu sehen war.

Dort stellte man die zwei Versionen Aero (mit Diesel- oder Benzinmotor) und Eco (mit Hybridantrieb) aus. Der Hybrid soll nur halb soviel Sprit verbrauchen wie der Benziner; jedenfalls wird dies das bislang kleinste Modell im eher rustikalen Line-up der Marke.

Geheimnisträger – Hyundai Crossover

Dieser Testwagen ähnelt der Studie HED-5 i-Mode vom Genfer Salon 2008; der Hersteller wurde nach etwas Recherche über die ID-Nummer am Aufkleber auf der Windschutzscheibe ermittelt.

Der Motor im Erlkönig dürfte der voriges Jahr in Paris vorgestellte Diesel namens U-II mit 1,7l Hubraum und Turbolader mit variabler Geometrie sein. Der leistet 113 PS und ein Drehmoment von 255 Nm.

Die fast Coupé-hafte Dachlinie erinnert noch sehr an die Studie; alelrdings gibt es hier eine B-Säule.

Weitere Artikel:

Die grauen Haare der Buchhalter

Helden auf Rädern: Ford Escort Cosworth

Wenn einem der Rallyesport in den Genen steckt, geht man gerne ein gewisses Risiko ein. Ford rutschte mit dem Escort Cosworth prompt in die nächste sündteure Homologationsfalle.

Besondere Vorsicht bei Fahrbahnschäden

So gefährlich sind Schlaglöcher für Zweiräder

Gerade im Frühling treten sie vermehrt auf, die gemeinen Schlaglöcher. Hier sollten vor allem Motorrad- und Fahrradfahrer besonders aufpassen.

Nach der Entscheidung mit GT3-Boliden an den Start zu gehen, zeigten die Renner bei den Testfahrten in Hockenheim ihr Potenzial – allen voran Lucas Auer. Der Kufsteiner markierte am zweiten Tag im AMG-Mercedes die absolute Test-Bestzeit.

Die Rallye Schweden kämpft um ihr Alleinstellungsmerkmal, weshalb der dortige WRC-Lauf ab der Saison 2022 in den Norden des Landes wandert.