Autowelt

Inhalt

ERWISCHT: Skoda Superb Combi

Groß kombiniert

Nach dem beeindruckenden Auftritt des neuen Skoda-Topmodells Superb, folgt Anfang 2016 der Combi. Unsere Fotografen erwischten ihn erstmals.

Hier geht's zu den Bildern

Nach der Vorstellung der Skoda Superb Limousine zeigte sich die Fachwelt beeindruckt: Modernste Technik aus dem Hause VW, geradezu riesiges Raumangebot und ein immer noch vernünftiger Preis. Wir schrieben: "Der schärfste Konkurrent des VW Passat kommt künftig aus dem eigenen Haus".

Nun legt Skoda erwartungsgemäß mit dem Kombi (wie immer "Combi" genannt) nach. Die Ladeversion, die schon bisher für den Großteil der Superb-Verkäufe gesorgt hat, wird Anfang 2016 nachgereicht.

Der Combi ist nicht länger als die ohnehin 4,86 Meter lange Limousine, deren Ladevolumen von 625-1.760 Litern wird er aber bezüglich der Maximalzahl nochmals toppen.

Am Heck des Prototypen noch halb verdeckt, werden die inzwischen obligatorischen, c-förmigen Rückleuchten natürlich auch beim Combi Standard sein. Dazu kommen sämtliche Features der Limousine und eine auf Wunsch elektrisch per Fußwackeln zu öffnende Heckklappe.

Drucken

Ähnliche Themen:

02.03.2015
Top down

Land Rover komplettiert seinen extravaganten Range Rover Evoque mit einer Cabrioversion. Update: Neue Fotos aus dem Londoner Untergrund.

02.02.2015
US Open

Chevrolet will dem neuen Ford Mustang das Leben schwer machen und bringt noch dieses Jahr den neuen Camaro als Coupé und Cabrio auf den Markt.

23.01.2015
Coupé vom C

Nach dem C-Klasse Cabrio ging uns auch das zugehörige Coupé ins Netz. Noch heuer wird man es in voller Schönheit bewundern können.

Planai-Classic 2019 Vater und Sohn Deopito holen Gesamtsieg

Vater und Sohn Deopito holten den Gesamtsieg bei der Planai-Classic, die aufgrund der Schneemassen so schwierig war wie schon lange nicht.

Full HD CES Las Vegas: Harley-Davidson LiveWire

Mit der LiveWire wird die erste elektrisch angetriebene Harley-Davidson 2019 auf die Straße rollen. Jetzt nennt die Kult-Marke neue Details.

Dritter im Bunde Genfer Autosalon: Skoda Kosmiq

Skoda zeigt auf dem Genfer Autosalon sein drittes und kleinstes SUV. Der Bruder von VW T-Cross und Seat Arona könnte Kosmiq heißen.

WRC: Rallye Monte-Carlo Verpasster Titel: Neuville hungriger

In der Fahrer-WM hofft Thierry Neuville auf die Unterstützung seiner Teamkollegen, der verpasste Titel habe Hyundai stärker gemacht.