Autowelt

Inhalt

ERWISCHT: Porsche 911 Turbo Facelift

Feine Klinge

Porsche verpasst dem noch nicht einmal seit zwei Jahren auf dem Markt befindlichen 911 Turbo ein Facelift. Dabei herrscht die feine Klinge vor.

Hier geht's zu den Bildern

Der Porsche 911 Turbo ist erst seit Mai 2013 in seiner jetzigen Form erhältlich. Nun erwischten wir einen kaum verkleideten Prototypen bei winterlichen Testfahrten.

Leicht verkleidet ist die Facelift-Version lediglich an Front- und Heckstoßfängern. Und das nicht ohne Grund: Denn die neue Variante wird die seit kurzem als "Aero-Kit"für den Turbo erhältlichen Abtriebs-Modifikationen wohl serienmäßig erhalten.

Leistungsmäßig bleibt der Turbo bei seinen 520 PS in der Normalversion und 560 PS für den S. Allradantrieb und Siebengang-Doppelkupplungsautomatik für den Sprint auf 100 km/h in 3,1 Sekunden bleiben ebenfalls unangetastet.

Ein Foto des Innenraums gelang ebenfalls. Es zeigt, dass der Turbo einen neuen - größeren und eleganteren - Touchscreen für das Infotainment-System und leichte Adaptionen an den Knöpfen und Schaltern erhalten wird.

Drucken

Ähnliche Themen:

01.06.2016
Kraftprobe

Er ist nicht ein Turbo, sondern "der" Turbo - gemeint ist das traditionell stärkste und schnellste Mitglied des 911er-Reihe von Porsche. Im Test.

24.02.2015
Offen & Smart

Erstmals erwischten unsere Fotografen das Smart ForTwo Cabrio auf Basis des neuen Smart-Modells. Es wird 2016 an den Start gehen.

12.01.2015
Dachlos glücklich

Detroit Auto Show: Porsche bringt den 911 Targa nun erstmals auch als GTS-Variante mit 430 PS und natürlich Allradantrieb auf den Markt.

WEC: Spa Terminkollision: Duval erhält Freigabe

Loïc Duval dürfte am selben Wochenende beim DTM-Auftakt und den 6h von Spa starten, hat sich jedoch selber noch nicht entschieden.

Reichlich retro Motorrad-Saison 2018: Übersicht, Teil 1

Für die Motorrad-Saison steht die Ampel auf Grün. In Teil 1 der Übersicht zeigen wir die Neuheiten von Kawasaki, Royal Enfield, Honda und Ducati.

Italienischer Sportsgeist Maserati Levante S Q4 GranSport - im Test

Der Name des Maserati Levante kommt von einem Mittelmeer-Wind. Und es stürmt auch gewaltig, wenn der Pilot des noblen Italo-SUV Gas gibt.

WRC: Portugal-Rallye Østberg vor WM-Comeback für Citroën

Mads Østberg kehrt mit dem Citroën-Werksteam in die Rallye-WM zurück. Der Norweger soll noch an mindestens zwei Rallyes teilnehmen.