Classic

Inhalt

Karmann-Schätze auf der Bremen Classic Motorshow VW Käfer Cabrio Karmann 1979

Schatzkammer

Das Motto der diesjährigen Bremen Classic Motorshow lautet "Die Schatzkammer von Karmann". Vom Karmann Ghia bis zum Käfer Cabrio.

mid/rhu

Das Motto der diesjährigen Bremen Classic Motorshow lautet "Die Schatzkammer von Karmann". Deshalb setzt die Autostadt in Wolfsburg auf ihrem Stand auch einen Schwerpunkt bei den Produkten des Osnabrücker Karosseriebau-Unternehmens. Mit dabei ist vom 3. bis 5. Februar unter anderem ein VW Karmann Ghia aus dem Jahr 1968 (Bild unten).

Bereits 1949 startete Karmann seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Wolfsburger Automobilhersteller und entwarf ein viersitziges Cabriolet: das Volkswagen Käfer Cabrio.

Ein Exemplar aus dem Jahr 1979 (Bild oben) ist in Bremen ebenso zu sehen wie ein der Kooperation von VW, Porsche und Karmann entstammender Porsche 914 von 1972 (Bild ganz unten), der als Vorläufer des Boxster gilt. Außerdem dabei: ein Corrado G60 und der Karmann GF Buggy, Baujahr 1971.

 Karmann Ghia 1968

 Porsche 914 1972

Drucken

Stromer im Sportdress Tokio: Nissan Leaf Nismo Concept

Elektromobilität macht auch Spaß: Das will Nissan auf der Motorshow in Tokio mit einer rassigen Sportversion des Leaf demonstrieren.

GP der USA Wolff: „Titel ist Lohn für harte Arbeit“

Merceds ist bereits Konstrukteurs-Weltmeister. Toto Wollf und Niki Lauda sprechen über die ihrer Meinung nach schwierige Saison 2017...

Geschrumpfte GS BMW G 310 GS - im ersten Test

Mit rund 300 ccm ist die BMW G 310 das Einstiegsangebot in die Zweiradwelt der Marke. Als GS-Version ist sie jetzt ab ca. 6.000 Euro zu haben.

DRM: 3 Städte-Rallye Dinkel siegt - Kreim wieder Meister

Doppelerfolg für BRR: Dinkel siegt, Kreim wird als Zweiter erneut Meister. Ursula Mayrhofer wird mit Hermann Gassner Dritte. Königseder fiel aus.