Classic

Inhalt

Wachau-Eisenstrasse-Classic 2019

Mobiles Museum

Drei Tage lang bilden die Panoramastraßen der Wachau sowie des Most- und Waldviertels die Kulisse für die Wachau-Eisenstrasse-Classic 2019.

Fotos: Lackinger, Erich Auer

Die unvergleichlichen Panoramastraßen der Wachau, der Eisenstraße, des Most- und Waldviertels rufen wieder nach klassischen Raritäten von Oldtimern und rassigen Sport-Coupés. Drei Tage lang bilden sie die Kulisse für ein mobiles Automuseum und wollen von purer Eleganz oder ungezügelter, rauer Technik bezwungen werden.

Für die 3. Auflage dieses national und international beachteten Oldtimer-Events vom 15. - 17. August 2019 bildet die einladenden Region Wachau - Eisenstraße - Pielachtal - Mostviertel - Waldviertel - Kamptal - Wagram den wunderbaren Rahmen, lädt zu einer unvergessliche Zeitreise in die Vergangenheit ein.

Teilnehmer sind Fahrer historischer und klassischer Automobile und Sportwagen mit einem Mindestalter von 30 Jahren („Oldtimer“) und erstmals „Youngtimer“ bis Baujahr 1999. Gewertet wird in drei Kategorien (kurzfristige Anmeldungen noch möglich!)

+ Sport-Classic: Ausschließlich mit manuellen Stoppuhren müssen diverse Schnittprüfungen (max. 50 km/h) und Timing-Sonderprüfungen absolviert werden. Ein besonderer Prüfstein für Mensch und Maschine.
+ Weekend-Trophy: Im Vordergrund stehen Fahrspaß und Genuss. Die Timing-Prüfungen erfordern trotzdem Präzision und Genauigkeit um in der Ergebnisliste ganz vorne aufzuscheinen. Das Reglement erlaubt hier aber auch digitale Hilfsmittel.
+ 1DAY-Ride: Tauchen Sie ein in die Welt der Oldtimer - nur für einen Tag. Erstmalig gibt es die Möglichkeit, nur am Samstag beim Wachau- Eisenstrasse-Classic Event, mit den Regeln der Weekend-Trophy, teilzunehmen.

Das Gelände rund um das Landhotel Wachau in Emmersdorf wird für drei Tage zum Motorpark. Check-In, die administrative und die technische Abnahme finden hier statt. Gestartet wird im Freizeitzentrum beim Yachthafen in Luberegg.

Der Prolog am Donnerstag findet nach ca. 80 Kilometer seinen Abschluss mit einer Timing-Sonderprüfung am Wachauring. Kurvig und wildromantisch geht es Freitag über das Pielachtal, Mariazell ins Zentrum der NÖ. Eisenstrasse und über das Mostviertel wieder zurück nach Luberegg. Die Samstag-Etappen führen über das Waldviertel zum Dobra-Stausee, vorbei an der neuen
Landesgalerie in Krems, weiter nach Grafenegg und anschließend durch die unzähligen Kellergassen des Wagram über die Wachau zur Zieleinfahrt im Freizeitzentrum Emmersdorf.

Das neu renovierte, malerische Schloss Luberegg bietet die Kulisse für den anschließenden Galaabend mit Siegerehrung, wo diese Zeitreise in die automobile Vergangenheit mit kulinarischen Höhepunkten einen würdevollen Ausklang findet.

Drucken

Nierenschwellung IAA 2019: BMW Concept 4

Einen Design-Vorgeschmack auf das nächste BMW 4er Coupé bietet der bayerische Hersteller auf der IAA 2019 mit dem "BMW Concept 4".

Grand Prix von Italien Braucht die Formel 1 Spotter?

Im US-Racing sind Spotter längst Usus, aber die Formel 1 und weitere Motorsport-Rennserien nach europäischem Vorbild verzichten darauf.

Motorsport: News Änderungen am Guia Circuit publiziert

Der Guia-Stadtkurs in Macao wird heuer an mehreren Stellen abgeändert; für die Formel-3-Rennen ist eine höhere FIA-Kategorie nötig.

Neustart IAA 2019: neuer Renault Captur

Die zweite Generation des City-SUV Renault Captur ist startbereit, ab Ende 2019 ist sie verfügbar - und zu sehen schon jetzt auf der IAA in Frankfurt.