Diverses

Inhalt

Motorline geht mit Jahresende offline

In eigener Sache

Nach gut 20 Jahren an vorderster Front der deutschsprachigen Fachberichterstattung wird Motorline seinen Betrieb Ende 2019 einstellen.

Vorweg: Dass Motorline mit Jahresende 2019 den Stecker zieht und die Server herunterfährt, liegt nicht vorrangig an unseren Lesern. Viele haben uns jahrelang vorbildlich die Treue gehalten, vor allem die Stammbesucher des Rallyebereichs, ergänzt durch Kurzzeit-User, die über eine Websuche zu bestimmten Themen auf uns stoßen.

Was uns letztlich in die Knie gezwungen hat, sind schwindende Werbeeinahmen. Zwar empfinden manche Motorline geradezu mit Werbung zugepflastert, doch bringt diese – von wenigen, rarer werdenden Ausnahmen abgesehen – immer weniger Geld.

Werbegelder werden heutzutage kaum noch in Nischenwebsites gesteckt, sondern wandern zumeist schnurstracks an Google und Facebook, bei denen die Werbekunden aufgrund der dort auf die Spitze getriebenen Datensammelei maximale zielgruppenrelevante Werbeeffekte erwarten.

Jammern hilft uns jedoch nicht weiter, daher blicken wir auf unseren Plan für die nächsten Monate: Motorline wird seine Leser bis Ende Oktober 2019 wie gewohnt mit aktuellen Berichten versorgen; ab November stellen wir die redaktionelle Tätigkeit ein, die Website bleibt aber online und kann weiterhin durchstöbert werden. Per Jahresende gehen wir dann endgültig offline, sofern sich bis dahin kein Käufer gefunden hat.

Wir bedanken uns für die jahrelange Treue und wünschen unseren Usern sowie dem österreichischen Motorsport alles Gute!

Das Team von motorline.cc
sales@motorline.cc

Drucken

Vorsicht Wildwechsel! Nach Wildunfall Polizei anrufen

Bei Wildwechsel! sollte man kräftig bremsen statt auszuweichen. Falls es zum Unfall kommt, erst Unfallstelle sichern, dann die Polizei anrufen.

GP von Japan Vettel-Start: FIA übt sich in Willkür

Bei Rot angerollt, aber innerhalb der Toleranz, so die Rennleitung; interessant nur, dass das Regulativ gar keine Toleranz vorsieht.

Strom-Dominanz Honda CR-V 2.0 i-MMD Hybrid AWD - im Test

Der Hybrid-Antrieb des Honda CR-V ist anders als übliche Verbrenner-Stromer-Kombinationen, denn hier ist der Elektromotor der Chef. Im Test.

ARC: Herbstrallye Wettbewerbsdebüt des Suzuki Swift ZMX

Max Zellhofer wird den Prototypen bei der Herbstrallye in Dobersberg steuern – ZM Racing erwartet sich davon weitere Erkenntnisse.