ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Kia mit eigenem Ladeservice

Kia führt in Zusammenarbeit mit Digital Charging Solution den eigenen Ladeservice „KiaCharge“ ein.

KiaCharge sei entwickelt worden, „um die Kundenbedürfnisse zu befriedigen, indem der Zugang zum größten öffentlichen Ladesystem in Europa zu einem wettbewerbsfähigen Preis ermöglicht wird“, wie der Automobilhersteller mitteilt.

Die Vorteile von KiaCharge seien im Wesentlichen: Vereinheitlichung auf ein Konto, eine App, eine Karte, eine monatliche Rechnung. Das bringe Preistransparenz für User bzw. Flottenbetreiber und vereinfacht den Zugang zur Ladestation inklusive Infos über momentane Verfügbarkeit.

Durch KiaCharge sei  der Kunde in der Lage auf ein Ladenetz von über 160.000 Ladepunkten in 29 Länder europaweit zuzugreifen. Darüber hinaus profitiere der Kunde von einer breiten Palette an hilfreichen Diensten innerhalb der eigens entwickelten KiaCharge App sowie von 3 attraktiven Tarifen.

Kunden benötigten nur ein Konto, um Zugang zum lt. Kia „größten Ladesystem in Europa“ zu erhalten. Kunden könnten alle Ladestationen mit einem Konto, einer App oder einer RFID-Karte nutzen und erhalten nur eine monatliche Rechnung. Sie könnten ihren bevorzugten Tarif auswählen und die Ladekosten durch transparente Preise an jeder Ladestation optimieren.

Weitere Artikel:

Eine Schritt für Schritt-Anleitung zu sauberen Felgen

Richtig Räder reinigen

Haushaltsreiniger? Drahtwaschel? Waschstraße? Oder muss es zwingend Handwäsche sein? Wir sagen Staub, Salz und Bremsabrieb auf euren Felgen gemeinsam den Kampf an.

e-tron eine Nummer kleiner

Q4 e-tron: Der nächste Treffer

Das vollelektrische Angebot der Ingolstädter wird an der Basis erweitert. Was für eine Freude: Sogar Anhänger lassen sich mit Q4 e-tron und Q4 Sportback e-tron ziehen.

Auf der IAA 1951 feierte der VW Bus mit bis zu 23 Fenstern seine Weltpremiere, und steht seither für den Inbegriff des großen Aufbruchs jener Jahre. Doch warum heißt er eigentlich Samba?

Besondere Vorsicht bei Fahrbahnschäden

So gefährlich sind Schlaglöcher für Zweiräder

Gerade im Frühling treten sie vermehrt auf, die gemeinen Schlaglöcher. Hier sollten vor allem Motorrad- und Fahrradfahrer besonders aufpassen.