ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Der neue batterieelektrische Transit kommt 2023
Ford

Erste Früchte der Ford-VW-Allianz

Künftig kommen nicht nur neue Transits aus dem Werk im türkischen Kocaeli, sondern auch leichte Nutzfahrzeuge von VW.

Roland Scharf

Es ist zwar noch zwei Jahre Zeit, aber dennoch handelt es sich bei dieser Ankündigung um eine besonders spannende Meldung – im doppelten Wortsinn sogar. Denn so hat Ford nicht nur bekannt gegeben, dass auch die nächste Generation der Ford Transit Custom-Baureihe ein vollelektrisches Modell umfassen wird, zusätzlich zu Plug-in-Hybrid-, Mild-Hybrid- und konventionell angetriebenen Varianten. Die neue Baureihe geht im ersten Halbjahr 2023 in Produktion, und zwar fast schon traditionell bei Ford Otosan, das Joint Venture von Ford in der Türkei, am Standort in Kocaeli.

Ganz neu ist allerdings, dass als Teil der Allianz zwischen Ford und Volkswagen auch die nächste Generation des 1-Tonnen-Nutzfahrzeugs von den Wolfsburgern in Kocaeli vom Band rollen wird. Die Kooperation zielt unter anderem auf Skalierungseffekte, die die Partner durch gemeinsame Fahrzeugplattformen erreichen.

Bereits im Februar hatte Ford angekündigt, ab 2024 in jeder Baureihe seiner Nutzfahrzeugflotte emissionsfreies Fahren zu ermöglichen, mit vollelektrischem Antrieb oder als Plug-in-Hybrid. Ab 2030 sollen dann zwei Drittel der verkauften Ford-Nutzfahrzeuge batterieelektrisch oder Plug-in-Hybride sein. "Unsere Fabriken in Kocaeli transformieren wir in die erste und einzige integrierte Produktionsstätte der Türkei für die Montage von Elektrofahrzeugen und Batterien. Wir betrachten diese Investition, die sich über ein Jahrzehnt erstrecken wird, als zukunftsweisenden strategischen Schritt”, sagt Ali Koç, Vorsitzender von Ford Otosan.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Jetzt offiziell: Mazda bringt den Wankel zurück

Mazda MX-30 als PHEV kommt

Seit der Mazda RX-8 2012 eingestellt wurde, gab es keinen Wankelmotor mehr in einem Neuwagen zu kaufen. Nun bringt Mazda den Rotationskolbenmotor zurück; und das in einer vollkommen neuen Generation und in der Plug-in Hybrid-Version des bis dato nur vollelektrisch erhältlichen Mazda MX-30.

Neue HD-Karte und Remote-Aktionen

Google und Volvo/Polestar rüsten auf

Wenn die größte Consumer-Electronics-Messe der Welt ruft, darf Google natürlich nicht fehlen. Der Internet-Koloss zeigte dabei in Las Vegas unter anderem auch neue Features und Lösungen für den automotive-Bereich und ganz konkret für Polestar.

Drei Modelle da, bald kommen weitere

BYD: Ab in die SCS zum Probefahren

Der BYD Pioneer Store in der Shopping City Süd ist offiziell eröffnet. Die Modellnamen Atto 3, Han und Tang muss man noch lernen, wer einmal drin gefahren ist, tut sich leichter.

Leistung, Reichweite & mehr verbessert

Polestar 2 (2024) stark überarbeitet

Für das Modelljahr 2024 wird der Polestar 2 gehörig umgekrempelt. Während die 2WD-Versionen von Vorder- auf Heckantrieb umgestellt werden, werden alle Varianten in Sachen Ausstattung aufgewertet, teils deutlich stärker und bekommen neue Akkus verpasst, die sowohl die Reichweite als auch die maximale Ladegeschwindigkeit verbessern.

Liux stellt den/das Animal vor

Ganz schön tierisch, dieser Elektro-Crossover

Aus Spanien soll das "erste Bioauto" kommen: Ein 4,65 Meter langer Crossover, der zu 90 Prozent aus recycelten Materialien bzw. solchen aus pflanzlicher Basis hergestellt wird – der Liux Animal

Schritt für Schritt zur rein elektrischen Marke

Peugeot kündigt Projekt e-Lion an

Mit einem Mild-Hybrid-System erreicht Peugeot bereits 2023, dass jedes Modell elektrifiziert im Angebot ist. Für 2030 ist die Vollelektrifzierung geplant, neue Modelle wie e-3008 und e-5008 kommen bald.