ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
VW ID.8 als großer 7-Sitzer-SUV angekündigt
Volkswagen

ID-Familie wächst: 5-Meter Schlachtschiff mit E-Antrieb

Bei der gestrigen Präsentation der neuen Strategie hat der Volkswagen Konzern einige wichtige Ankündigungen gemacht. Zusammengefasst wird der Autohersteller noch mehr Geld in die Entwicklung, Produktion und den Verkauf von Elektrofahrzeugen stecken. Darüber hinaus wurden einige neue Produkte bestätigt. Darunter mit dem ID.8 auch ein großer Elektro-SUV.

Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der VAG, teilte gestern seine Rede bei der Präsentation der sogenannten New-Auto-Strategie auf LinkedIn (dort verrät er ja gern mal interessante Neuigkeiten, wie den ID.X). Versteckt auf Seite 10 findet sich dabei die Bestätigung, dass die Marke Volkswagen ein neues batteriebetriebenes Sport Utility Vehicle in Atlas-Größe auf den Markt bringen wird. Wem das nichts sagt: keine Schande. Der Atlas wird in Europa nicht verkauft und ist ein über fünf Meter langes Schlachtschiff allen voran für den US-Markt. Was damit aber klar wird: Das ID.8 getaufte Groß-SUV dürfte ein ganzes Stück größer ausfallen als der aktuell bei uns größte, erhältliche VW-SUV: der Touareg. Dieser misst nämlich "nur" knapp 4,9 Meter.

Wie dem auch sei soll der ID.8 wohl das Top-Modell der ID-Familie von VW werden. Mehr Platz dürfte nur der ID.Buzz bieten, der aber mit seiner Bus-Ausrichtung freilich keine Konkurrenz für einen "trendigen" SUV ist. Apropos ID-Familie und seine Mitglieder. Zwei davon kennen wir schon: Das erste ID-Modell war der ID.3 als neuzeitliches, emissionsfreies Golf-Äquivalent, gefolgt vom VW ID.4, der etwa die Größe des heutigen Tiguan hat. Und mit dem ID.6 hat Volkswagen nach eigenen Angaben ein Modell in der Mache, das von den Abmessungen her dem Passat entspricht.

Viel mehr erfahren wir an dieser Stelle noch nicht. Die Präsentation und Diess Wortwahl lässt aber vermuten, dass der neue ID.8 ein globales Modell werden soll; also auch zu uns kommen könnte. Sobald alle IDs am Markt sind, wird VW nach eigenen Angaben "das bisher umfangreichste EV-Produktportfolio in der Branche" haben und seinem Ziel bis 2025 der "EV-Leader" zu werden ein ganzes Stück näher gekommen sein


PS: Das oben Bild zeigt den VW ID.6

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Manhart tunt den E-Bestseller

Tesla Model 3 mit Kühlergrill?

Die deutsche Tuningschmiede hat sich das Tesla Model 3 vorgenommen. Das Ergebnis: 550 PS, 720 Nm, ein Spoiler- und Schürzenpaket sowie ein Kühlergrill ... ein aufgemalter.

231 PS und 400 Kilometer Reichweite

Volvo XC40 Recharge jetzt auch als 2WD

Der vollelektrische Volvo XC40 Recharge Pure Electric kommt nun auch als reiner Fronttriebler auf den Markt. Er bildet die zweite Elektro-Antriebsversion neben dem bereits bekannten Allradler. Der E-Motor der neuen Variante generiert 170 kW/231 PS.

E-Kleinwagen ab 2025 für weniger als 20.000 Euro

Der ID.Life ist VWs Stromer für die Stadt

Gerade bei den Minis gilt der E-Antrieb als die ideale Antriebsform. VW geht das Thema entsprechend umfassend an und stellt die Studie ID.Life auf eine eigens entwickelte Plattform.

Französisches Elektroauto als Stromspeicher

Renault Megane E-Tech Electric vorgestellt

Renault hat sein neues und nach dem Zoe zweites Elektroauto Megane E-Tech Electric vorgestellt. Für das erste auf der Basis der neuen CMF-EV-Plattform aufbauende Modell verspricht der französische Automobilhersteller neben 470 Kilometern Reichweite nach WLTP noch zahlreiche neue Innovationen.

Der Subaru Solterra soll in einem Jahr längst auf Europas Straßen fahren. Entwickelt wurde das C-Segment-SUV gemeinsam mit Toyota, die völlig neue Plattform ist auf Sicherheit und Fahrstabilität spezialisiert

Gene des EQS, 500-kW-Sportversion in Planung

Der Mercedes EQE ist der Elektro-E

Die IAA wird wie erwartet zum Feuerwerk der Elektromobilität. Mercedes trumpft natürlich voll auf und zeigt unter anderem den EQE. Die wichtigsten Daten im Überblick.