ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
3-phasiges Laden

3-phasiges Laden

Neben 1-phasigem Laden zählt 3-phasiges Laden zum Standard und wird bei vielen öffentlichen Ladestationen und zu Hause mittels Wallbox ermöglicht. Mit einer Leistung von 11 oder 22 kW (bei Schnellladestationen sogar bis 43 kW) kann dabei theoretisch das Fahrzeug geladen werden. Wie viel Strom beim 3-phasigen-Wechselstrom-Laden jedoch tatsächlich aufgenommen werden kann, wird auch durch die Leistung des Onboard-Ladegeräts des Fahrzeugs bestimmt, welches die Leistungsaufnahme begrenzen kann.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Carsharing kennt man, Autoabos zunehmend auch. Und vermutlich hat so mancher auch schon von der Blockchain und Tokens gehört. Eloop bringt das alles zusammen.

Schon 1947 ging es los

Nissans Geschichte der Elektroautos

Die Elektromobilität blickt auf eine lange Geschichte zurück. Der japanische Autohersteller Nissan lässt in die Archive schauen, zeigt ältere Elektromodelle, erzählt, was sie schon alles konnten und verweist auf technologische Meilensteine.

Mit offenem Dach und modifiziertem Megane-Antrieb

Elektrische Flunder: Alpine A110 E-ternité Prototype

Die Zukunft ist elektrisch - auch die von Alpine. Wir wissen, dass die sportliche Renault-Tochter in den nächsten Jahren viel vor hat, doch schon heute trauen sich die Franzosen an erste Fingerübungen; und das "natürlich" mit ihrem aktuell einzigem Auto: der A110.

Hyundai RN22e und N Vision 74 Concept vorgestellt

Ein toller Ausblick auf die Zukunft von Hyundai N

Der RN22e (rechts) basiert auf dem Ioniq 6 und hat es auf Rennstrecken abgesehen. Der N Vision 74 (links) ist ein Hinterrad-getriebenes Wasserstoff-Brennstoffzellen-Monster mit betörendem Retro-Look und stolzen 500 kW sowie über 900 Nm. Ach ja: Und für 2023 wurde ganz offiziell ein Hyundai Ioniq 5 N bestätigt.

Mate Rimac übergab den Wagen persönlich

Rimac Nevera #001 ausgeliefert; an Nico Rosberg

Nur einen Monat nachdem der erste serienreife Rimac Nevera im Rimac-Werk in Zagreb, Kroatien, vom Band gelaufen ist, wurde nun auch schon das Auto #001 an seinen Besitzer übergeben – den 2016er Formel-1-Weltmeister und Nachhaltigkeitsunternehmer Nico Rosberg.

Ausblick auf Minis neue Designsprache

Das ist das MINI Concept Aceman

Das Mini Concept Aceman ist ein elektrischer Crossover, der uns einen Eindruck davon vermitteln soll, wie sich die Marke ihre Zukunft vorstellt. Die Serienversion dieses Stromers soll später den Platz zwischen dem Cooper und dem Countryman einnehmen.