ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Europas erster E-Kombi ist ein Volltreffer!

Wir haben den MG5 Luxury Maximale Reichweite, also den mit 61,1 kWh-Akku und 115 kW/156 PS in Top-Ausstattung, zum Test gebeten.

News aus anderen Motorline-Channels:

MG5 Luxury Maximale Reichweite im Videotest

Weitere Artikel:

Renault hat sich mit dem französischen Designer Pierre Gonalons zusammengetan, um den legendären Renault 5 anlässlich dessen 50. Geburtstags mit etwas ganz Speziellem hochleben zu lassen. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist der Renault 5 Diamant, ein elektrisches Showcar, das die Welten der Innenarchitektur und des Automobils miteinander verbinden soll.

Auch ein E-Bike kann ein Sport Utility Vehicle sein

Rose Bike kommt als SUV

Das Modell Mayor Plus des deutschen Fahradherstellers ist ein echtes Kraftpaket und empfiehlt sich für den Offroad-Ausflug

Ausblick auf Minis neue Designsprache

Das ist das MINI Concept Aceman

Das Mini Concept Aceman ist ein elektrischer Crossover, der uns einen Eindruck davon vermitteln soll, wie sich die Marke ihre Zukunft vorstellt. Die Serienversion dieses Stromers soll später den Platz zwischen dem Cooper und dem Countryman einnehmen.

Wo gibt es die meisten Ladesäulen?

Mit dem E-Auto in den Urlaub

Wer mit einem Elektroauto in den Urlaub starten will, steht schnell vor der Frage, wie es um die Ladeinfrastruktur in unseren Nachbarländern bestellt ist. Die spanische Seat-Tochter Cupra hat Tipps fürs Reisen im E-Auto zusammengestellt und zeigt, wie gut das Netz aktuell in Europa ausgebaut ist.

Upgrade aufs Modelljahr 2023 für alle Autos

Update für den Porsche Taycan

Die Besitzer der rund 75.000 seit Ende 2019 weltweit ausgelieferten Porsche Taycan erwartet beim nächsten Werkstattbesuch eine angenehme Überraschung: Unabhängig von Fahrzeugalter, Motorisierung und Karosserie können sämtliche Modellvarianten mit einem Software-Update auf den Stand des Modelljahres 2023 gebracht werden.

Mate Rimac übergab den Wagen persönlich

Rimac Nevera #001 ausgeliefert; an Nico Rosberg

Nur einen Monat nachdem der erste serienreife Rimac Nevera im Rimac-Werk in Zagreb, Kroatien, vom Band gelaufen ist, wurde nun auch schon das Auto #001 an seinen Besitzer übergeben – den 2016er Formel-1-Weltmeister und Nachhaltigkeitsunternehmer Nico Rosberg.