ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Toyota verrät Details zum Elektro-SUV
Toyota

Das heiß umkämpfte Segment bekommt Zuwachs

Toyota lässt die Hüllen fallen, zumindest ein wenig: Der Autobauer gibt jetzt erste Details zu einem neuen SUV-Modell mit rein elektrischem Antrieb bekannt. Das Fahrzeug basiert auf der neuen e-TNGA-Plattform für Elektrofahrzeuge, die sich an eine Vielzahl unterschiedlicher Produkt-Typen anpassen lässt.

mid

Die neue Architektur kombiniert variable mit nicht veränderlichen Schlüsselkomponenten und bietet dadurch beispielsweise eine hohe Flexibilität bei Fahrzeugbreite, Länge, Radstand und Höhe. Das gilt auch für die Antriebsarten: Sowohl Vorderrad- als auch Hinterrad- und Allradantrieb sind möglich. Mit dem breiten Leistungsspektrum bei Batterien und Elektromotoren lassen sich zudem unterschiedliche Fahrzeugtypen und Nutzungsprofile abdecken.

Ein weiterer Vorteil: Entwicklungszeiten für unterschiedliche Modellvarianten können reduziert und individuelle Modelle so parallel entwickelt werden. Das erste Modell auf e-TNGA Basis ist bereits entwickelt und wird aktuell für die Produktion vorbereitet. Weitere Einzelheiten zum batterieelektrischen SUV werden in den kommenden Monaten bekanntgegeben, heißt es.

Weitere Artikel:

Könnte Elise, Exige und Esprit allesamt ablösen

Letzter Lotus mit Verbrennungsmotor

Das voll-elektrische Evija-Hypercar und das kommende SUV sind derzeit Gesprächsthema #1 bei Lotus. Aber noch gibt die Marke aus Hethel den guten, alten Verbrennungsmotor nicht auf. Die Otto-Aggregate sollen von Lotus noch ein letztes Hurra bekommen: Ein letztes Auto, das sodann diesen Sommer vorgestellt werden soll.

ByKolles fehlt, nur vier GTE Pro

Starterliste WEC 2021 mit 33 Autos

Die WEC startet 2021 mit 33 Autos und nur fünf Hypercars in die neue Saison - Während die Amateurklassen boomen, tritt der "Worst Case" in der GTE Pro ein.

Diskussionen um Motorenangleichung

Toto Wolff: "Das ist eine Beleidigung!"

Während vor allem Ferrari und Red Bull für mögliche Aufholmöglichkeiten beim Motorenfreeze sind, hat Toto Wolff kein Verständnis: "Müssen weg davon bleiben".

WRC Rallye Monte Carlo 2021

Nach SP5: Sebastien Ogier in Führung

Mit drei Bestzeiten am Freitagmorgen hat Sebastien Ogier bei der Rallye Monte Carlo die Führung übernommen: Probleme für die Hyundai-Piloten Tänak und Neuville. Österreicher Neubauer auf P20, Keferböck auf 28.