ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
BMW fördert lokal emissionsfreies Fahren
BMW

Mehr eDrive Zones in Österreich

Plug-in-Hybride machen am meisten Sinn, wenn sie innerstädtisch elektrisch unterwegs sind. BMW spricht von zusätzlichen 3,3 Millionen Kilometern im elektrischen Fahrmodus allein im letzten Quartal – dank eDrive Zones

Neben vollelektrischen Modellen setzt BMW auf zahlreiche Plug-in-Hybridfahrzeuge, um das Flottenziel von 50 Prozent weniger CO2-Emissionen bis 2030 zu erreichen. 17 Modelle werden mittlerweile mit dem Duo aus Verbrenner und Elektromotor angeboten. Doch um deren Potenzial bestmöglich auszuschöpfen, muss man sich etwas einfallen lassen.

Hier kommen die eDrive Zones ins Spiel: Bei der Einfahrt in per Geofancing und GPS definierte Gebiete schaltet das Fahrzeug automatisch in den Elektromodus (logisch: nur, wenn die Batterie entsprechend geladen ist). BMW meint: Schon heute sind etwa 40 Prozent der BMW-Plug-ins in diesen Zonen elektrisch unterwegs, etwa 35 Prozent können durch das automatische Umschalten dazugewonnen werden. Allein im letzten Quartal sollen laut den Bayern zusätzliche 3,3 Millionen Kilometer im elektrischen Fahrmodus absolviert worden sein.

Zahlreiche Städte sind bereits eDrive Zones, nun sind wieder 20 dazugekommen, drei davon in Österreich. Dem Alphabet nach: Aberdeen, Bregenz, Brescia, Bristol, Cambridge, Cardiff, Cork, Coventry, Florenz, Klagenfurt, Kopenhagen, Lille, Matosinhos, Neapel, Oeiras, Oxford, Sheffield, St. Pölten, Toulouse und Verona.

Nächstes Jahr beginnt das Roll-Out der bereits fünften Generation von BMW Plug-in-Hybriden. Der neue 2er Active Tourer führt die BMW Gen5 Technologie spazieren, bei der E-Maschine, Getriebe und Leistungselektronik kompakt in einem Gehäuse zusammengefasst sind.

Wer viel in Europa unterwegs ist (zumindest bald wieder), bekommt hier einen Überblick über alle eDrive Zones in europäischen Städtden. Stand: November 2021.

Aachen, Aberdeen, Amsterdam, Antwerpen, Augsburg, Balingen, Barcelona, Basel, Bath, Belfast, Bergen, Berlin, Bern, Birmingham, Bonn, Bordeaux, Braga, Breda, Bregenz, Bremen, Brescia, Bristol, Bruges, Brüssel, Cambridge, Cardiff, Charleroi, Cork, Coventry, Darmstadt, Den Haag, Dinslaken, Dublin, Düsseldorf, Edinburgh, Eindhoven, Erfurt, Eschweiler, Florenz, Frankfurt am Main, Freiburg im Breisgau, Genf, Ghent, Glasgow, Gothenburg, Graz, Groningen, Hagen, Halle (Saale), Hannover, Hasselt, Heidelberg, Heidenheim an der Brenz, Heilbronn, Herrenberg, Ilsfeld, Innsbruck, Karlsruhe, Klagenfurt, Kopenhagen, Köln, Krefeld, Langenfeld (Rheinland), Leipzig, Leonberg, Leuven, Liège, Lille, Limburg an der Lahn, Limerick, Linz, Lissabon, Liverpool, London, Ludwigsburg, Luxembourg, Luzern, Lyon, Madrid, Magdeburg, Mailand, Mainz, Malmö, Manchester, Mannheim, Marburg, Marseille, Matosinhos, Mönchengladbach, Mons, Mühlacker, München, Münster, Namur, Neapel, Neuss, Nürnberg, Oeiras, Offenbach am Main, Oslo, Osnabrück, Overath, Oxford, Paris, Pfinztal, Pforzheim, Porto, Regensburg, Remscheid, Reutlingen, Rom, Rotterdam, Ruhrgebiet, Salzburg, Schramberg, Schwäbisch Gmünd, Sheffield, Siegen, St.Pölten, Stavanger, Stockholm, Strasbourg, Stuttgart, Tilburg, Toulouse, Trondheim, Tübingen, Turin, Ulm, Uppsala, Urbach, Utrecht, Verona, Wendlingen am Neckar, Wien, Wiesbaden, Wuppertal, Zürich.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Das Multitalent wird elektrisch

VW Multivan 1,4 eHybrid – schon gefahren

Der VW Multivan hat sich in den letzten Jahrzehnten als Schweizer Taschenmesser unter den Automobilen etabliert. Die neueste Generation wirkt zwar radikal anders, hat sich aber dennoch die zahlreichen Talente bewahrt. Und fährt als Plug-in-Hybrid sogar elektrisch. Erste Eindrücke!

Spektakuläre Werbeaktion zum neuen Spiderman

Ins Netz gegangen: Hyundai Ioniq 5 in Berlin

Hyundai Motor unterstützt den Kinostart von Spider-Man: No Way Home mit einer sensationellen PR-Aktion, bei der ein Hyundai Ioniq 5 im Mittelpunkt steht... oder eher: hängt.

Konfigurator bereit: Fisker

Preise für den Fisker Ocean online

In der Bandbreite von 42.000 bis 70.000 Euro (Basispreise) lässt sich das 4,63 Meter lange Elektro-SUV aus Los Angeles für den österreichischen Markt konfigurieren. Ungewöhnliche Detaillösungen sorgen für Abwechslung im Segment

Intransparente Tarife sehe man nicht

BEÖ fordert Abrechnung nach Kilowattstunden

Der BEÖ-Vorsitzende Andreas Reinhardt spricht über öffentliches Laden, eichrechtkonforme Ladestationen und den Wunsch nach einer Abrechnung nach Leistung. Einen intransparenten Tarifdschungel sieht er aber nicht.

Mit VinFast geht nicht nur der einzige vietnamesische Hersteller demnächst in Europa in die Startlöcher, er tut dies mit deutscher Schützenhilfe und einer vollelektrischen Modellpalette.

Ausblick auf künftige Performance-Boliden

Nissan stellt Ariya Single Seater Concept vor

Nissan stellt mit dem Ariya Single Seater Concept die Leistungsfähigkeit elektrischer Antriebe unter Beweis. Die Studie im Stile einsitziger Formel-Rennwagen nutzt den Antriebsstrang des Coupe-Crossovers Ariya, der 2022 nach Deutschland und Europa rollt