ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
BMW probiert Elektro auf zwei und drei Rädern
BMW

Lastenrad und Scooter als ungewohnte Anwendungsgebiete

Erstmals präsentiert BMW in der Firmengeschichte ein Lastenfahrrad und einen Scooter. Und nicht nur das. Da beide als Stars moderner Mobilität im urbanen Raum gelten, verpassen die Münchner ihnen einen elektrischen Antrieb. Dabei denkt das Unternehmen Mobilität auch über das eigene Kerngeschäft hinaus.

mid

In der Vergangenheit haben die Bayern bereits neue Mikromobilitätskonzepte der Öffentlichkeit vorgestellt: beispielsweise das BMW Motorrad X2City oder das Personal Mover Concept. Mit dem elektrifizierten Fahrrad "Concept Dynamic Cargo" und dem E-Scooter "Concept Clever Commute" präsentieren die BMW-Ingenieure erneut einen Kompetenztransfer aus dem Automobilsektor in Kleinfahrzeugkonzepte.

"Unser Ziel war es, einen Konzeptansatz zu entwickeln, der die Agilität und das Fahrgefühl eines normalen Fahrrades erhält und gleichzeitig um innovative, sichere Transportmöglichkeiten ergänzt", sagt Jochen Karg, Leiter Fahrzeugkonzepte im Bereich Neue Technologien und China der BMW Group. Mit dem "Concept Dynamic Cargo" sei das erste dynamische Pick-up Cargo Bike entstanden, das Fahrfreude mit flexibler Nutzung und erhöhter Ganzjahrestauglichkeit verbinde.

Die Basis des dreirädrigen Packesels bildet der vordere, sich bei Kurvenfahrt neigende Hauptrahmen, der über eine Schwenkachse mit dem Hinterwagen verbunden ist. Dieser bleibt auch in jeder Kurve stabil ohne Neigung auf der Straße. Kombiniert mit einem, nur über den Tretimpuls des Fahrers angesteuerten, elektrifizierten Antriebsstrang fährt sich das über die beiden Hinterräder angetriebene Fahrzeug wie ein normales Fahrrad.

Die an der Hinterachse starr montierten, nicht mitschwenkenden Räder ermöglichen - neben einer gegenüber Zweiradkonzepten deutlich erhöhten Fahrstabilität bei allen Wetterbedingungen - vor allem eine flexibel nutzbare, Pick-up-ähnliche Transportplattform. Diese kann mit verschiedenen Aufsätzen zur Mitnahme für Gepäck und / oder Kinder modular bestückt werden.

Abgerundet wird das Konzept von der Möglichkeit der Nutzung eines modular ausgeführten Wetterschutzes. In Verbindung mit der erhöhten Fahrsicherheit, die sich bei ungünstigen Wetterbedingungen zusätzlich auszahlt, soll damit die Fortbewegung mit dem Konzept "Dynamic Cargo" ganzjährig attraktiv werden.

Mit dem Konzept "Clever Commute" stellt BMW zudem einen E-Scooter vor, der sich für die Mitnahme im ÖPNV oder im Pkw falten lässt, ohne Kompromisse bei der Fahrstabilität einzugehen. Im ÖPNV-Modus wird das Trittbrett seitlich hochgeklappt und das Hinterrad über eine Drehachse von unten durch die entstandene Öffnung geschwenkt. Durch diesen Mechanismus verkürzt sich der Radstand des E-Scooters deutlich, sodass er sogar auf einer Rolltreppe mitgeführt werden kann.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Gene des EQS, 500-kW-Sportversion in Planung

Der Mercedes EQE ist der Elektro-E

Die IAA wird wie erwartet zum Feuerwerk der Elektromobilität. Mercedes trumpft natürlich voll auf und zeigt unter anderem den EQE. Die wichtigsten Daten im Überblick.

Enyaq Coupé iV ab 2022 mit 535 km Reichweite

Erster Blick auf Skodas E-SUV-Coupé

Die IAA in München und Umgebung nutzt Skoda dafür, die Flachversion ihres E-Flaggschiffs zu zeigen. Zwar noch leicht getarnt, aber dennoch bereits mit allen Daten, die wichtig sind.

Das erste E-Auto-Ladekabel ohne Kontrollbox

Bosch: Neues Ladekabel ohne "Ziegel"

Bosch präsentiert das erste Ladekabel für E-Autos, dass ohne die klobige und unhandliche Kontrollbox - also den in der Regel großen, schweren "Ziegel" auskommt, der spätestens beim Verstauen im Kofferraum zum sprichwörtlichen Klotz am Bein wird.

Der Subaru Solterra soll in einem Jahr längst auf Europas Straßen fahren. Entwickelt wurde das C-Segment-SUV gemeinsam mit Toyota, die völlig neue Plattform ist auf Sicherheit und Fahrstabilität spezialisiert

Kleine Adaptionen fürs neue Modelljahr

Fiat 500 Elektro bekommt Mini-Facelift

Der Fiat 500 Elektro startet mit einer sehr sanften Auffrischung ins Modelljahr 2022. Käufer der bisherigen Version brauchen sich aber nicht ärgern. Die Neuerungen sind tatsächlich nur sehr kosmetisch ...

Manhart tunt den E-Bestseller

Tesla Model 3 mit Kühlergrill?

Die deutsche Tuningschmiede hat sich das Tesla Model 3 vorgenommen. Das Ergebnis: 550 PS, 720 Nm, ein Spoiler- und Schürzenpaket sowie ein Kühlergrill ... ein aufgemalter.