ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Ein Goldstück zum Abschied
Polestar

Polestar 1 endet mit Sonderserie

Sammler dürften sich freuen: Polestar bringt eine Special Edition des elektrischen Performance Hybridfahrzeugs Polestar 1 auf den Markt.

mid

Das Sondermodell ist der im wahrsten Sinne des Wortes goldene Abschluss der Produktion des streng limitierten Fahrzeugs, das Ende 2021 zum letzten Mal gefertigt wird. Denn die Special Edition verfügt über eine besondere Außenlackierung in Mattgold mit den dazu passenden Bremssätteln und schwarzen Rädern. Maximal 25 Exemplare werden gebaut.

"Es ist kaum zu glauben, dass unser wunderschönes Erstlingswerk das Ende seiner Produktionszeit erreichen wird", so Thomas Ingenlath, CEO von Polestar. "Wir haben mit diesem Auto Grenzen verschoben, nicht nur in Bezug auf die Technik, sondern auch in Bezug auf Design und Ausführung. Polestar 1 hat den Anfang für unsere Marke gesetzt und seine Gene sind im Polestar 2 offensichtlich - so wie sie es auch in unseren zukünftigen Autos sein werden."

Der elektrische Hybrid hat eine leichte Karosserie aus kohlefaserverstärktem Polymer und zwei Elektromotoren auf der Hinterachse, die auf eine kombinierte Leistung von 609 PS und 1.000 Newtonmeter Drehmoment kommen. Die rein elektrische Reichweite beträgt 124 Kilometer (WLTP).

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Schon der reguläre Ford Mustang Mach-E ist nicht unbedingt untermotorisiert. Nun setzt der GT aber nicht nur in Sachen Power noch einen drauf, sondern hat auch sonst einiges mehr zu bieten.

Zu wenige, zu langsame Ladestationen?

ACEA warnt vor Ladehemmung

Der Verband der europäischen Automobilhersteller (ACEA) sieht ein doppeltes Problem mit der Ladeinfrastruktur für Elektroautos: Es gäbe nicht nur einen eklatanten Mangel an Ladestationen in der gesamten Region, sondern auch nur sehr wenige Schnelllader.

Die Studie für das nächste SUV

Kia zeigt den EV9 in Los Angeles

Besonders kantig und robust wirken die ersten offiziellen Bilder des EV9, den Kia auf der AutoMobility LA präsentieren wird. Am 17. November erfolgt die Weltpremiere des vollelektrischen Koreaners

Vor allem Monopolbildungen sollen verhindert werden

BWB nimmt Ladeinfrastruktur unter die Lupe

Wer den Eindruck gewonnen hat, die Tarife fürs Aufladen von E-Autos in Österreich seien undurchsichtig und großteils schlicht zu hoch, der ist nicht allein. Auch die Bundeswettbewerbsbehörde hat sich diesem Thema nun angenommen.

Zweifach abstimmbares Gewindefahrwerk für den Elektro-SUV

KW legt das Tesla Model Y tiefer

Nach dem Model S und Model 3 nimmt sich der deutsche Fahrwerks-Spezialist KW Suspensions nun auch das Model Y zur Brust. Zur Essen Motor Show erscheint das aus Edelstahl gefertigte und in der Druck- und Zugstufe manuell einstellbare KW Gewindefahrwerk Variante 3 für Teslas "Kompakt-SUV".