ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Taycan GTS in L.A. enthüllt

Erstmals mit mehr als 500 Kilometern Reichweite

Auf der L.A. Auto Show zeigt Porsche die neuen Varianten des Taycan. Neben der neuen "Mittelklasse" GTS gibt es mit dem Sport Turismo zudem eine neue Karosserievariante.

Es ist das goldene Rezept bei Porsche für eine gelungene Modellpflege: Man füge zwischen die bestehenden Versionen den GTS ein. Eine Mischung aus den übersportlichen Topversionen und den oft etwas zu faden Einstiegsversionen. So auch beim Taycan: Er setzt sich genau zwischen 4S und Turbo, und fad ist er definitiv nicht: Mit bis zu 440 kW (598 PS) Overboost-Leistung und bei Nutzung der Launch Control gelingt der Sprint von null auf 100 km/h in 3,7 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit des Duos liegt bei 250 km/h.

Duos? Jep, weil zeitgleich debütiert auf der LA Auto Show nämlich auch der GTS Sport Turismo, der ebenfalls eine Mischung aus den zwei bestehenden Karosserievarianten darstellt: Er teilt die sportliche Silhouette nebst der nach hinten abfallenden Dachlinie mit dem Taycan Cross Turismo, verzichtet aber auf das ganze Offroad-Gedöns.

Cool jedenfalls, dass beide GTS nunmehr 504 Kilometer Reichweite nach WLTP haben. Das schafft er dank eines Software-Updates, die auch alle anderen Taycan-Derivate zum neuen Modelljahr erhalten haben.

Leistung ist aber nicht das einzige GTS-Spezifikum. Die adaptive Luftfederung inklusive Active Suspension Management (PASM) zeigt sich neu abgestimmt, und auch die optionale Hinterachslenkung verfügt über ein noch sportlicheres Set-up. Ja und selbstverständlich wurde auch das System namens Porsche Electric Sport Sound modifiziert. So soll ein kernigeres Klangbild den Charakter des GTS auch hörbar machen.

Exterieur und Interieur sind ebenfalls upgedated. Zahlreiche schwarze oder dunkle Details am Exterieur, etwa an Bugverkleidung, den Füßen der Außenspiegel oder den Seitenscheibenleisten zählen hier dazu, ebenso zahlreiche schwarze Race-Tex-Umfänge im Interieur, genau so wie das serienmäßige Interieur-Paket Aluminium gebürstet in Schwarz eloxiert.

Taycan GTS und Taycan GTS Sport Turismo starten zu Preisen ab 134.888 und ab 135.848 Euro in Österreich. Bei den Händlern stehen die ersten Exemplare im Frühling 2022, und wer gerne einen Sport Turismo als 4S oder Turbo hätte – diese Varianten folgen ebenfalls nächstes Jahr.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Hyundai Santa Fe 1,6 T-GDI Plug-In im Test

Rundumsanierung mit Knöpfen

Hyundai hat beim „Facelift“ des Santa Fe tatsächlich fast keinen Stein auf dem anderen gelassen. Plattform, Antrieb, Cockpit, … alles neu. Und doch wirkt alles angenehm vertraut.

Vor allem Monopolbildungen sollen verhindert werden

BWB nimmt Ladeinfrastruktur unter die Lupe

Wer den Eindruck gewonnen hat, die Tarife fürs Aufladen von E-Autos in Österreich seien undurchsichtig und großteils schlicht zu hoch, der ist nicht allein. Auch die Bundeswettbewerbsbehörde hat sich diesem Thema nun angenommen.

DE: Auswirkungen der neuen Bußgeldverordnung

Bußgeld an der Strom-Tankstelle

Auch das Falschparken an Elektro-Ladesäulen wird jetzt dank der neuen Bußgeldverordnung in Deutschland mit einem Bußgeld in Höhe von 55 Euro geahndet. Der Automobilclub ACE erklärt, was E-Autofahrende beim Parken beachten müssen.

Das Ende der Preis-Ausrede

Dacia Spring Electric im Test

All jene, die meinen, sie würden ja gern auf ein E-Auto umsteigen, es würde aber allein an den hohen Preisen der aktuell angebotenen Fahrzeuge scheitern, werden mit der Markteinführung des Dacia Spring in echte Erklärungsnot kommen …

Zweifach abstimmbares Gewindefahrwerk für den Elektro-SUV

KW legt das Tesla Model Y tiefer

Nach dem Model S und Model 3 nimmt sich der deutsche Fahrwerks-Spezialist KW Suspensions nun auch das Model Y zur Brust. Zur Essen Motor Show erscheint das aus Edelstahl gefertigte und in der Druck- und Zugstufe manuell einstellbare KW Gewindefahrwerk Variante 3 für Teslas "Kompakt-SUV".