ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Koreanische Konkurrenz für den VW-Bus

Die Produkt-Offensive von Hyundai reißt nicht ab. Nach dem vollelektrischen Ioniq 5, dem Crossover Bayon und dem knackigen Kona N zeigen die Koreaner jetzt den nächsten Neuzugang. Mit der Transporter-Baureihe Staria will die Marke ab der zweiten Jahreshälfte 2021 Mitbewerbern wie dem VW T6.1 oder der Bus- und Lastenflotte von PSA das Leben schwerer machen.

mid

Hyundai verspricht für den Staria "erstklassigen Komfort und ein großzügiges Platzangebot" und untermalt das mit ersten Fotos der Luxus-Busversion mit zwei seitlichen Schiebetüren und luxuriösem Interieur mit Einzelsitzen hinten. Dazu werden sich aber auch noch bodenständigere Varianten mit mehr Sitzplätzen und eine Transporter-Linie gesellen.

Beim Design geht der Hersteller einen großen Schritt nach vorne, Hyundai bezeichnet es als "auffallend futuristisch". Und das ist es in der Tat. Seine etablierten Marktbegleiter lässt der Staria mit seinem Raumschiff-Charakter, den schmalen, über die gesamte Breite reichenden Tagfahrlichtern, den großen Panoramafenstern und der tiefliegenden Gürtellinie in der Tat zum Teil ein bisschen altbacken aussehen.

Der erhöhte Fahrgastraum soll "erstklassigen Komfort und viel Bequemlichkeit" bieten, Hyundai sieht den Staria deshalb prädestiniert sowohl für die geschäftliche Nutzung, als auch für den Einsatz als Familienfahrzeug. Details zu Antrieb und Preisen hat der Hersteller noch nicht mitgeteilt. Es würde uns allerdings sehr wundern, wenn die Koreaner nicht zumindest eine Hybrid-Variante anbieten werden. Auch eine vollelektrische Version ist unserer Einschätzung nach überaus wahrscheinlich.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel:

Technische Hilfsmittel und richtige Verhaltensweisen

Autofahren während der Schwangerschaft

Autofahren für Frauen in der Schwangerschaft ist oftmals herausfordernder als gedacht. Warum es wichtig ist, die richtigen Gurtsysteme zu verwenden und was man als werdende Mama im Straßenverkehr beachten sollte.

Besondere Vorsicht bei Fahrbahnschäden

So gefährlich sind Schlaglöcher für Zweiräder

Gerade im Frühling treten sie vermehrt auf, die gemeinen Schlaglöcher. Hier sollten vor allem Motorrad- und Fahrradfahrer besonders aufpassen.

Zwei Mercedes stehen nach der ersten Trainingsstunde in Imola an der Spitze, doch das große Thema der Session war ein Zwischenfall zweier anderer Piloten.

Planungsunsicherheit ausschlaggebender Grund

Lavanttal Rallye 2021 abgesagt

Nach reiflicher Überlegung und unter Abwägung aller möglichen Szenarien musste der MSC Lavanttal gestern den Kampf um die Austragung aufgeben.