ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Hyundai Ioniq 7 angeteasert

Großer Elektro-SUV als neues Flaggschiff

"The Great Shift"; so nennt Hyundai seine nun mit einem Video weiter ausgeführte Strategie, bis 2045 in seiner Gesamtheit CO2-neutral zu werden. Ein Teil dieses Gesamtprojekts: Den Fuhrpark elektrifizieren. Und im Rahmen der Erwähnung diesen Schritts erhielten wir einen ersten Blick auf den kommenden Ioniq 7.

Ab 2040 will Hyundai auf den meisten großen Märkten der Welt eine reine Elektromarke werden. Nur fünf Jahre später soll der gesamte globale Betrieb des Unternehmens mit erneuerbaren Energien betrieben werden, was Hyundai zu einem kohlenstoffneutralen Automobilhersteller werden lässt - ein Schritt, den Hyundai als "Great Shift" bezeichnet. Im Rahmen dieser Strategie wird die Marke in den nächsten zwei Jahrzehnten Dutzende von neuen Elektrofahrzeugen auf den Markt bringen, und wir wissen jetzt, was in naher Zukunft geplant ist.

Neben dem Ioniq 5 (hier unser Fahrbericht) wird im nächsten Jahr die Limousine Ioniq 6 auf den Markt kommen. Darüber platziert sich dann der Ioniq 7. Ein neues SUV, das der südkoreanische Hersteller nun mit einem neuen Video auf Twitter angeteasert hat. Der Clip gibt einen Ausblick auf die Ambitionen von Hyundai, bis 2045 ein CO2-neutrales Unternehmen zu werden, und das schließt seine EV-Produkte sowie die kürzlich eingeführte Brennstoffzellenstrategie ein.

Doch das ist noch weit weg. Deutlich näher liegt vermutlich die endgültige Vorstellung des Ioniq 7, dass das neue, globale Flaggschiff der Koreaner werden dürfte (außerhalb Europas gibt es ja mit dem Hyundai Palisade noch ein Modell "über" dem Santa Fe - dem bei uns größten Hyundai). Darüber hinaus ist über dieses kommende Modell aber noch wenig bekannt. Die Vermutung liegt aber nahe, dass es auf einer verlängerten Version der E-GMP-Plattform basieren wird, die schon den Ioniq 5 trägt. Dadurch soll sich Platz für drei Sitzreihen und eine üppige 100-kWh-Batterie entstehen. Und das wiederum soll, so erste, inoffizielle Aussagen von vermeintlichen Insidern aus Korea, bis zu 483 Kilometer Reichweite ermöglichen, wenn er sodann Anno 2024 auf den Markt kommt. Weitere Gerüchte gefällig? Gern: Vermeintliche Gesamtleistung: 308 PS (230 Kilowatt). Für eine große Familienkutsche ausreichend, nehmen wir an. Die dürfte sich sodann auch über die Implementierung des sogenannten Highway Driving Pilot freuen. Das ist Hyundais neuste Generation semi-autonomer Fahrsysteme, die erstmals im kommenden Genesis G90 zum Einsatz kommen wird ... der sich wiederum selbstbewusst mit Mercedes' S-Klasse und Co. anlegen will. Ambitionen haben sie ja, die Männer und Frauen bei Hyundai ...

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Der E-Sportler startet in die Erprobungsphase

Piech GT: Entwicklung schreitet gut voran

Die Schweizer Piëch Automotive AG macht Ernst: schon Mitte 2024 soll ihr erstes Auto, der Piëch GT mit 500 KM Reichweite auf den Markt kommen. Zwei weitere Varianten sollen folgen. Nun startet die Erprobungsphase.

Mit einem neuen Laborzentrum stärkt Volkswagen den Elektromobilitätscluster Deutschland. Ab 2025 soll im Harzvorland die neue Einheitszelle für das Volumensegment vom Band laufen.

Ein Marktüberblick von INSTADRIVE

Aktuelle Lieferzeiten Elektroautos

Welche Lieferzeit hat mein gewünschtes Elektroauto im Moment? Wir möchten euch genau dazu eine offene und markenübergreifende Gesamtübersicht bieten, mit welcher Wartezeit ihr rechnen solltet, bis ihr euer Elektroauto ausgeliefert bekommt.

2024 kommt der vollelektrische Lamborghini

Der Kampfstier will Umweltbotschafter werden

Der Bau von Supersportwagen, Hochleistungs-SUVs und Nachhaltigkeit. Auf den ersten Blick passt das zusammen wie Feuer und Wasser. Lamborghini, der Traditionshersteller mit dem Kampfstier im Logo, will sich mit dieser scheinbaren Unvereinbarkeit nicht zufriedengeben und so seine Zukunftsfähigkeit sichern

Keine Bond-Wortspiele bitte

Rolls-Royce erster Stromer heißt Spectre

Das Geheimnis ist gelüftet: Der erste vollelektrische Rolls-Royce kommt im vierten Quartal 2023 auf den Markt und wird den Namen Spectre tragen. Die Erprobung des Neuzugangs steht laut der britischen BMW-Tochter "unmittelbar bevor".

Gemeinsam mit Nobelmodemarken unter einem Dach

Volvo eröffnet erstes Verkaufsstudio

Die Schweden gehen bei der Marken-Präsentation eigene Wege. Neben dem bekannten Popup-Auftritt gibt es nun ein neues Format: das Volvo Studio.