ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Peugeot bringt e-Partner

Peugeot bringt den e-Partner an den Start. Die Löwenmarke will damit ihre Position im Segment der leichten Nutzfahrzeuge stärken. Mit der Markteinführung des neuen elektrischen Vans ab Herbst 2021 bietet der französische Automobilhersteller ein vollständiges Angebot an leichten Nutzfahrzeugen mit Elektromotor an. Denn neben dem e-Partner gehören der neue e-Expert und der neue e-Boxer (in Kürze bestellbar) zum elektrifizierten Angebot.

mid

Der Peugeot Partner konnte in den vergangenen Jahren als Verbrenner einen großen kommerziellen Erfolg verbuchen. Seit seiner ersten Einführung im Jahr 1996 wurde er rund zwei Millionen Mal produziert und in mehr als 100 Ländern verkauft.

Der neue e-Partner schafft dank seiner 50 kWh-Batterie eine Reichweite von bis zu 275 Kilometern nach WLTP, es gibt ihn in zwei Längen (Standard und Lang) und zwei Silhouetten, (Van-Variante bis zu 3 Sitze und Doppelkabinen-Variante bis zu 5 Sitze), er bietet eine Anhängelast von bis zu 750 Kilogramm, eine Nutzlast von bis zu 800 Kilogramm und ein Ladevolumen von 3,8 bis 4,4 m³ (identisch mit der Verbrennerversion). Seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei 130 km/h. Von 0 auf 100 km/h geht es in 11,2 Sekunden.

Die Lademöglichkeiten des PEUGEOT e-Partner im Überblick:
- mit einer Standardsteckdose (8A), für eine Vollladung in ca. 27 Stunden,
- mit einer verstärkten Steckdose (16A), für eine Vollladung in 22 Stunden,
- mit einer 7,4 kW starken Wall Box: Vollladung in 7,5 Stunden
- mit einer 11 kW starken Wall Box: Vollladung in 5 Stunden
- mit einem Schnellladegerät: Die thermische Kontrolle der Batterie ermöglicht den Einsatz von 100-kW-Ladegeräten und das Erreichen von 80 Prozent der Ladung in 30 Minuten.

Die Martkeinführung ist für den Herbst 2021 geplant. Preise sind heute noch keine bekannt.

Weitere Artikel:

Der mutige SUV wird sportlich

Hyundai Tucson N-Line: Preise bekannt

All jene, denen der reguläre Hyundai Tucson trotz seines mutigen Looks noch ein bisschen zu brav war, dürfen nun konkrete Budget-Planungen angehen: Die Preise für den Hyundai Tucson N-Line sind da.

Land Rover hat ein neues Sondermodell des Defender Works V8 Trophy aufgelegt. Es basiert auf einem Konzept, von Land Rover Classic aus den Jahren 2012 bis 2016. Dabei werden klassische Defender-Fahrzeuge von Grund auf überholt, neu aufgebaut und mit originalgetreuer Technik bestückt.

Kult für die Kleinen

E-Vespa für Kinder

Für Drei- bis Sechsjährige geeignet sind die Elektroroller mit 12V-Antrieb der Traditionsmarke aus Italien. Für das Osternesterl sind sie ein bisschen groß, bleibt die Frage: Passt der Preis von 179 Euro ins Hasen-Budget?

Motorrad Nachwuchs Rennfahrer aufgepasst!

Austrian Junior Cup: Heinz Kinigadner im Interview

Unser Partner MOTOR TV22 bat Heinz Kinigadner vor die Kamera und sprach mit ihm über Hintergründe und Pläne zum Austrian Junior Cup 2021.