ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Dienstantritt in ganz Österreich

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner übergab heute die ersten Elektroautos an das Österreichische Bundesheer: 30 mit „Unser Heer“ gebrandete ID.3 von Volkswagen treten ab sofort ihren militärischen Dienst an.

Johannes Posch

Die Übergabe fand in die Rossauer Kaserne in Wien statt, wo Brigadier Kurt Wagner, Militärkommandant von Wien und Brigadier Martin Jawurek, Militärkommandant von Niederösterreich die VW-Stromer stellvertretend für ihre Kollegen in Empfang nahmen.

„Der Einsatz klimagerechter, nachhaltiger Fahrzeuge im Ressort ist ein wichtiges Zeichen und ein Schritt in die richtige Richtung“, sagt Verteidigungsministerin Klaudia Tanner und ergänzt: „Wir werden diesen Weg weiter bestreiten und weitere Initiativen setzen.“

Wilfried Weitgasser, Geschäftsführer von Porsche Austria, ebenfalls bei der Übergabe anwesend, ergänzt: „Als langjähriger Partner des Bundesheers freuen wir uns sehr, dass wir auch den Weg der Elektromobilität gemeinsam beschreiten und setzen als Fuhrparkdienstleister auf weitere gute Zusammenarbeit.“

Wenig überraschend werden die ID.3 beim Bundesheer nicht für militärische Zwecke oder Einsätze im Gelände verwendet, sondern sollen, verteilt auf ganz Österreich, als Gefährte für Fahrten und Aufgaben in der Verwaltung des Heeres genutzt werden. Im ersten Schritt werden in den 9 Militärkommandos der Bundesländer Erfahrungen gesammelt, von den grundsätzlichen Einsatzmöglichkeiten bis zu Ladevorgängen und Infrastruktur.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Sieben Sitze und über 600 KM Reichweite

Skoda Vision 7S Concept feiert Premiere

Skoda startet die nächste Phase seiner Elektrifizierungsstrategie und präsentiert mit dem Konzept Vision 7S einen Ausblick auf ein zukünftiges Serien-Elektrofahrzeug. Die Studie hat die Form eines siebensitzigen, kastenförmigen SUV mit emissionslosem Antrieb und neuer Designsprache. Der tschechische Automobilhersteller sagt, dass das neue Styling Robustheit, Funktionalität und Authentizität kombiniert, drei der Kerntugenden der Marke.

Das Schrägheck auf neuer Plattform kommt noch 2022

MG präsentiert Kompakt-Stromer MG4

MG will nun auch im attraktiven Markt der kompakten Stromer mitmischen. Mit dem MG4, der noch dieses Jahr in Europa auf den Markt kommen soll und auf einer neuen Plattform basiert, wird dem VW ID.3, Cupra Born und Renault Megane E-Tech electric direkte Konkurrenz gemacht.

Joint Venture für große e-Vans

Rivian und Mercedes kooperieren

Diese Konstellation ist auf den ersten Blick wirklich überraschend, zeigt aber auf den zweiten erhebliches Potenzial: Mercedes-Benz Vans und US-Hersteller Rivian prüfen aktuell die Gründung eines neuen Produktions-Joint Ventures. Sie wollen in eine gemeinsame Fabrik in Europa investieren und diese gemeinsam betreiben.

Weiteres Abomodell aus Österreich

Tchibo: Autoabo zum Kaffee

In Kooperation mit Ocay bietet Tchibo Fahrzeuge wie das Model Y von Tesla oder den Peugeot e-208 GT zu monatlichen Fixpreisen an. Abholung in Wels oder Zustellung vor die Haustür

Meyle bringt verbesserten Querlenker

Tesla müssen nicht quietschen

Auf der Branchenmesse Automechanika präsentiert der Ersatzteilhersteller Meyle AG einen HD-Querlenker, der die nervigen Störgeräusche bei Tesla Model 3 und Model Y eliminieren soll