ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
VW ID.8 als großer 7-Sitzer-SUV angekündigt
Volkswagen

ID-Familie wächst: 5-Meter Schlachtschiff mit E-Antrieb

Bei der gestrigen Präsentation der neuen Strategie hat der Volkswagen Konzern einige wichtige Ankündigungen gemacht. Zusammengefasst wird der Autohersteller noch mehr Geld in die Entwicklung, Produktion und den Verkauf von Elektrofahrzeugen stecken. Darüber hinaus wurden einige neue Produkte bestätigt. Darunter mit dem ID.8 auch ein großer Elektro-SUV.

Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der VAG, teilte gestern seine Rede bei der Präsentation der sogenannten New-Auto-Strategie auf LinkedIn (dort verrät er ja gern mal interessante Neuigkeiten, wie den ID.X). Versteckt auf Seite 10 findet sich dabei die Bestätigung, dass die Marke Volkswagen ein neues batteriebetriebenes Sport Utility Vehicle in Atlas-Größe auf den Markt bringen wird. Wem das nichts sagt: keine Schande. Der Atlas wird in Europa nicht verkauft und ist ein über fünf Meter langes Schlachtschiff allen voran für den US-Markt. Was damit aber klar wird: Das ID.8 getaufte Groß-SUV dürfte ein ganzes Stück größer ausfallen als der aktuell bei uns größte, erhältliche VW-SUV: der Touareg. Dieser misst nämlich "nur" knapp 4,9 Meter.

Wie dem auch sei soll der ID.8 wohl das Top-Modell der ID-Familie von VW werden. Mehr Platz dürfte nur der ID.Buzz bieten, der aber mit seiner Bus-Ausrichtung freilich keine Konkurrenz für einen "trendigen" SUV ist. Apropos ID-Familie und seine Mitglieder. Zwei davon kennen wir schon: Das erste ID-Modell war der ID.3 als neuzeitliches, emissionsfreies Golf-Äquivalent, gefolgt vom VW ID.4, der etwa die Größe des heutigen Tiguan hat. Und mit dem ID.6 hat Volkswagen nach eigenen Angaben ein Modell in der Mache, das von den Abmessungen her dem Passat entspricht.

Viel mehr erfahren wir an dieser Stelle noch nicht. Die Präsentation und Diess Wortwahl lässt aber vermuten, dass der neue ID.8 ein globales Modell werden soll; also auch zu uns kommen könnte. Sobald alle IDs am Markt sind, wird VW nach eigenen Angaben "das bisher umfangreichste EV-Produktportfolio in der Branche" haben und seinem Ziel bis 2025 der "EV-Leader" zu werden ein ganzes Stück näher gekommen sein


PS: Das oben Bild zeigt den VW ID.6

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Neuer Anlauf, diesmal mit Schwung

Volvo XC40 Recharge Pure Electric im Test

Vor zehn Jahren probierte Volvo die Elektromobilität in Kleinserie aus. Nun machen die Schweden ernst. Zuerst kommt der elektrische XC40 und dann der schnittige Ableger C40 nach Österreich.

"Die Ergebnisse sind äußerst vielversprechend"

Mit Hilfe des Lasers schneller laden?

Schnelles Laden ist der Turbo der Elektromobilität. Zwei Forscher-Teams vom LaserApplikationsZentrum (LAZ) und dem Institut für Materialforschung (IMFAA) der Hochschule Aalen beschäftigen sich mit der Frage, wie sie die Schnellladefähigkeit von Lithium-Ionen-Batterien verbessern können.

Kommt 2022: Premiere in New York

Jeep Grand Cherokee PHEV: erste Bilder

Auch Jeep wird bis 2025 sein komplettes Line-up elektrifizieren. Nach Renegade, Compass und Wrangler schreibt der Grand Cherokee 2022 dabei das nächste Kapitel.

Alfa Romeo Tonale: der erste Strom-Alfa entsteht

Zulieferer-Gipfel für ersten elektrischen Alfa Romeo

150 Zulieferer sind zum italienischen Autowerk Pomigliano d'Arco gereist oder haben sich online dorthin zugeschaltet. Grund des Gipfeltreffens: der Alfa Romeo Tonale. Er ist der erste Stromer der Traditionsmarke. Die Geladenen sind alle an der Produktion des SUV-Modells beteiligt.

Der große Bruder Fiat soll bis 2030 folgen

Abarth wird 2024 reine Elektro-Marke

Während dem Stellantis EV Day wurde bestätigt, dass die sportliche Klein-Marke Abarth bereits 2024 keine Verbrenner mehr im Programm haben wird.

Das beste Infotainment-System der Welt?!

Polestar 2 im Videotest

Ist das Polestar 2 wirklich der ultimative Tesla Model 3-Killer? Wir haben unseren Testwagen mit Performance Pack einen Tag lang intensiv durchleuchtet und dabei viel gelernt. Unter anderem auch, wie man gute Schnitzel macht ... ja, wirklich.