ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Der zweite Elektro-Schwede ist ein SUV-Coupé

Der XC40 Recharge bekommt Zuwachs: Verwandt sind er und der neue C40 Recharge aber nicht. Der neue Stromer steht auf einer reinen E-Plattform. Markteinführung ist im Herbst. Weitere Stromer sollen folgen, um Volvo bis 2030 komplett Verbrenner-frei zu machen.

„Der Volvo C40 Recharge repräsentiert die Zukunft von Volvo und zeigt, wohin wir gehen“, freut sich Henrik Green, Chief Technology Officer (CTO) bei Volvo Cars. „Er ist vollelektrisch und wird ausschließlich online zu attraktiven Komplettkonditionen und mit kurzen Lieferzeiten angeboten. Nie war es attraktiver, einen neuen Volvo zu fahren.“

Außen fallen dabei die coupé-hafte Silhouette und die auffälligen Leuchten samt Pixel-LED Technologie auf, die den C40 unverkennbar zu einem Volvo machen. Im Interieur wiederum wartet eine SUV-typisch erhöhte Sitzposition und modellspezifische Farb- und Dekorelemente, aber kein Leder. Als erstes Volvo Modell verzichtet der Volvo C40 Recharge gänzlich auf dieses Material.

Wie schon der Volvo XC40 Recharge Pure Electric fährt auch das zweite vollelektrische Modell mit dem gemeinsam mit Google entwickelten Infotainment-System auf Android-Basis vor. Der Kunde kann dadurch zahlreiche bekannte Apps und Dienste wie Google Maps, Google Assistant und den Google Play Store nutzen. Ein unbegrenztes Datenvolumen sichert jederzeit beste Konnektivität, Software-Updates erfolgen drahtlos „over the air“ – so lässt sich der gut 4,43 Meter lange Volvo C40 Recharge stetig verbessern.

Antrieb und Reichweite

Den Vortrieb übernehmen zwei Permanent-Magnet-Elektromotoren an der Vorder- und Hinterachse, die eine Systemleistung von 300 kW (408 PS) und 660 Nm Drehmoment entwickeln. Die nötige Energie liefert eine 78-kWh-Batterie, die sich an Schnellladestationen binnen 40 Minuten zu 80 Prozent aufladen lässt. Die erwartete Reichweite beträgt rund 420 Kilometer (WLTP); diese kann im Laufe der Zeit durch Software-Updates voraussichtlich weiter verbessert werden.

Vertrieben wird der vollelektrische Volvo C40 Recharge ausschließlich online. Der schwedische Premium-Automobilhersteller konzentriert sich dabei auf wenige, beliebte Ausstattungsvarianten – eine wichtige Maßnahme im Bemühen, die Komplexität im Modellangebot zu vereinfachen. Kunden profitieren zudem von einem umfassenden Service-Komplettpaket.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Das Ziel sind 50 Prozent Kostenersparnis

VW eröffnet Batterie-Labore

Volkswagen eröffnet in Salzgitter die neuen Batterie-Labore. Dies ist der jüngste Schritt bei der Entwicklung der eigenen Einheitsbatteriezelle, die ab 2025 in Salzgitter vom Band laufen soll.

231 PS und 400 Kilometer Reichweite

Volvo XC40 Recharge jetzt auch als 2WD

Der vollelektrische Volvo XC40 Recharge Pure Electric kommt nun auch als reiner Fronttriebler auf den Markt. Er bildet die zweite Elektro-Antriebsversion neben dem bereits bekannten Allradler. Der E-Motor der neuen Variante generiert 170 kW/231 PS.

Verbesserungen und neue Funktionen

VW startet over-the-air-Updates für ID-Modelle

Angekündigt wird die Neuheit schon lange, jetzt kommt sie tatsächlich: Ab sofort erhalten alle ID.-Modelle von VW regelmäßige Software-Aktualisierungen per Mobilfunk. Dabei bietet die "ID. Software 2.3" laut VW neue Funktionen und optimiert bestehende.

Jetzt auch als PHEV erhältlich

Kia Sportage: Europa-Version vorgestellt

Kia bringt den neuen Sportage Anfang 2022 auch in einer speziell für Europa konzipierten Version. Seine reale Weltpremiere feiert das nun erst einmal nur virtuell enthüllte SUV nächste Woche auf der IAA Mobility in München. Erste Bilder und Fakten haben wir dennoch schon für euch.

Ab 2024 sind die Franzosen rein-elektrisch

700 km Reichweite: DS nutzt neue STLA-Plattform

DS Automobiles wird die erste Marke des Stellantis-Konzern sein, die ein Auto auf Basis der neuen STLA MEDIUM Plattform auf den Markt bringen wird. Dieses soll bis zu 700 Kilometer Reichweite bieten. Zudem sollen ab 2024 nur noch 100% batterieelektrische Modelle auf den Markt gebracht werden.

Nordschleife: Model S Plaid ist jetzt schnellstes EV

Tesla schlägt Porsche am Nürburgring

Mit einer Zeit von 7 Minuten und 30.909 Sekunden und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 166,32 km/h ist das Model S Plaid von Tesla nun offiziell das schnellste Elektroauto auf der Nürburgring Nordschleife; und doch nicht nur geradeaus wirklich flott.