ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Cartoon: Stromausfall

Neulich, als mir die Zukunft mal wieder eine Szene machte ...

Ein Blackout ist nicht lustig. Plötzlich weiß man nicht mehr, was man sagen soll, stammelt herum und sucht nach Worten. So geht es auch den apokalyptischen Reitern des totalen Zusammenbruchs unserer Stromnetze. Und zwar immer dann, wenn sie vorrechnen müssen, warum uns schwarz vor Augen wird, sobald Elektromobilität auf die kritische Masse trifft.

Christian Clerici

Immer noch glauben viele Menschen, dass Elektromobilität unsere Stromversorgung zum Kollaps bringen wird. Das ist natürlich Unfug. Ja, wenn ab morgen plötzlich alle elektrisch fahren, könnte das passieren, aber das ist so wahrscheinlich, wie wenn alle Menschen auf der Welt gleichzeitig den Staubsauger einschalten würden. Die Energieversorger machen sich überaus kluge Gedanken zur Adaption der Infrastruktur, die Leitung für Leitung mit ihren Herausforderungen wächst. So wie eine Leber, die sich an das feuchtfröhliche Trinkverhalten ihres Besitzers anpasst.

Smart Grid ist der Begriff dafür. Also nicht in der Getränkekarte des Stammlokals, sondern in der Fachsprache, wenn es um intelligente Stromnetze geht. Netze die Lastverteilungen entsprechend regulieren, puffern, ausgleichen und glätten, je nachdem, wieviele Verbraucher sich „anhängen“, Netze die sogar klüger sind als so mancher Wutbürger, der sich vor der Dunkelheit fürchtet. Angst ist immer ein schlechter Begleiter in die Zukunft. Fürchten darf man sich zurecht vor einem unbedachten Griff in die Steckdose, aber auch da hat sich mittlerweile die Überzeugung durchgesetzt: wenn man die Für und Wider richtig abwägt, erspart man sich so manchen harten Schlag.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

120 Stationen mit bis zu 300 kW geplant

Rewe und Smatrics bauen Ladenetz aus

Mit E-Autos fährt man in der Regel nicht "tanken", oder eben laden. Man lädt das Auto, während man selbst gerade etwas anderes erledigt. Ganz oben auf dieser Liste: Einkaufen. Damit das in Zukunft noch besser klappt, wollen die Rewe-Gruppe und Smartics EnBW ihre E-Lade-Angebot weiter ausbauen.

Keine guten Noten für Österreichs Lademöglichkeiten

Umfrage zeigt Schwächen bei E-Infrastruktur

Die Newsmeldungen zum Ausbau von Österreichs Lade-Infrastruktur haben sich die letzten Tage durchaus gehäuft. Das ist aber offensichtlich auch dringend nötig. Zumindest entsteht dieser Eindruck, wenn man sich die Ergebnisse der jüngsten Trendumfrage von Autoscout24 zu dem Thema ansieht ...

Kommt als ID.Golf "unter" dem ID.3

VW: 9. Golf-Generation bestätigt

Wer, so wie wir eine Zeit lang, angenommen hat, dass der ID.3 der defacto Nachfolger der Golf werden soll, irrt. Das stellte VW-Chef Thomas Schäfer nun noch einmal endgültig klar, als er die neunte Generation des ikonischen Kompakten bestätigte. Allerdings wird natürlich auch die voll-elektrisch und "unter" dem ID.3 positioniert.

Alles streng nach Zeitplan ...

Fisker Ocean: Produktion in Graz gestartet

Die Produktion des Elektro-SUV Fisker Ocean ist im Magna Steyr Werk in Graz, Österreich, planmäßig angelaufen; so gibt es der Hersteller zwei Jahre nach offiziellem Entwicklungsstart stolz bekannt. Das ist wohl insbesondere nur für die bereits 63.000 Vorbesteller eine gute Nachricht.

UPDATE: Die Preise sind da!

NIO: Ab sofort doch auch zu kaufen

Jetzt ist es offiziell. Der NIO ET5 startet in Deutschland ab 49.900 Euro, der ET7 ab 69.900 Euro und für das SUV EL7 werden mindestens 73.900 Euro fällig - jeweils zuzüglich der Batterie.

Erweitertes Mobilitäsangebot in Wien

Free Now und Eloop starten Kooperation

Den Wiener Nutzern von Free Now steht ab sofort durch eine neue Kooperation neben dem bisherigen Angebot nun auch die aus 200 Tesla bestehende Flotte von Eloop zur Verfügung.