ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

SVOLT auf der China International Battery fair
SVOLT

Neue Batteriezelle für Hybridfahrzeuge mit hoher Leistungsdichte vorgestellt

SVOLT präsentierte auf der Messe in Shenzhen eine neue Batteriezelle mit beeindruckenden Leistungsdaten. Diese Pouch-förmige Zelle ist speziell für den Einsatz in hybriden Fahrzeugen konzipiert.

Auf der 14. China International Battery Fair in Shenzen glänzt auf dem Stand des chinesischen Unternehmens SVOLT, ein Tochterunternehmen von Great Wall Motors, vor allem ein kleines, blaues, unscheinbares Quadrat. Hierbei handelt es sich um eine 5,2-Ah-Pouch-Batteriezelle speziell für Fahrzeuge mit Hybridantrieb. SVOLT setzt dabei auf ein High-Power-Design mit einer Leistungsdichte von 6500 W/kg und einer für reine HEV-Batteriezellen besonders hohen Energiedichte von 112 Wh/kg. Mit über 35.000 Zyklen erreicht die Batterie zudem die aktuell industrieweit längste Zyklenlebensdauer mit einer hohen Lade- und Entladezeit von 3C/3C im für HEV empfohlenen Bereich von 30 bis 80 Prozent State of Charge. Beeindruckend auch die Leistung im niedrigen Temperaturbereich. Selbst bei -35 °C und einem Ladezustand von nur 30 Prozent ist ein Kaltstart problemlos möglich.
 
Auf Hochvoltspeicherebene erreicht das HEV-Pack aufgrund eines verbesserten Verhältnisses von Batteriezell- und Pack-Energie einen höheren Wirkungsgrad als vergleichbare Produkte der Mitbewerber. Einsetzbar ist es zudem in einem breiten Temperaturbereich von -35 °C bis +60 °C. Ausgestattet ist das Batteriepack darüber hinaus mit einem Batteriemanagementsystem (BMS), welches das Automotive Safety Integrity Level C (ASIL C) sowie eine SOC-Genauigkeit von bis zu 3 Prozent erreicht.
 
So fantastisch die Eckdaten aber auch klingen mögen – verfügbar wird die neue Superbatterie vorlufig nur auf dem chinesischen Markt sein. Ein Einsatz in der EU ist nicht geplant. Gestartet wird die Serienproduktion jedenfalls im Juni 2021 im chinesishen Jintan.

Weitere Artikel:

ÖAMTC-Test widerspricht Hersteller-Empfehlungen zur Demontage

Kopfstützen im Auto verbessern Sicherheit von Kindersitzen bei Heckaufprall

Laut Info vieler Fahrzeughersteller soll vor dem Einbau eines Kindersitzes die jeweilige Auto-Kopfstütze entfernt werden. Ein ÖAMTC-Test zeigt nun, dass die montierte Kopfstütze die Sicherheit für das Kind bei einem Heckaufprall erhöht.

Die grauen Haare der Buchhalter

Helden auf Rädern: Ford Escort Cosworth

Wenn einem der Rallyesport in den Genen steckt, geht man gerne ein gewisses Risiko ein. Ford rutschte mit dem Escort Cosworth prompt in die nächste sündteure Homologationsfalle.

Die Checkliste für Fahrer und Maschine

Sicherer Start in die Saison

Der Frühling startete sommerlich. Und Motorradfahrer lassen sich jetzt besonders gern den milden Wind um die Nase wehen. Doch vor allem Saison-Fahrer sollten dem Thema Sicherheit noch einmal Aufmerksamkeit schenken.

Endlich konnte der KTM X-Bow Cup in die Saison mit einem 145 Teilnehmer starken Feld starten. Das Team McChip-DKR („Dieter Schmidtmann“, Heiko Hammel, Tim Heinemann) siegt.