ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Mehrheit der Premium-Kunden will ein Elektroauto
Mercedes

80 Prozent wollen umsteigen

Insgesamt 80 Prozent der Fahrerinnen und Fahrer von Premiumautos in Deutschland wollen in den kommenden fünf Jahren auf ein Elektrofahrzeug umsteigen. Mit 66 Prozent möchte die Mehrheit von ihnen das Fahrzeug finanzieren und nicht direkt kaufen. Das ergab eine aktuelle Kantar-Umfrage im Auftrag von Mercedes-Benz Mobility.

mid

Damit kommt Finanzierungs- und Mobilitätsdienstleistern eine tragende Rolle auf dem Weg zur Elektromobilität zu. Präferierte Partner sind in Deutschland mit 81 Prozent die Finanzdienstleister der Hersteller. Das beliebteste Instrument ist laut der Studie nach wie vor die Finanzierung (46 Prozent), gefolgt von Auto-Abonnements und dem Fahrzeugleasing.

"Wir sehen einen klaren Schub in Richtung Elektromobilität und den Wunsch nach mehr finanziellem Spielraum bei den Fahrzeugnutzern. Die Studie bestätigt damit unsere Strategie, mit flexiblen Finanzierungsmöglichkeiten den Weg zu grüner Mobilität zu ebnen", sagte Franz Reiner, Vorstandsvorsitzender der Mercedes-Benz Mobility AG.

Etwa ein Drittel (38 Prozent) der Befragten in Deutschland gibt an, dass sie online ohne persönliche Beratung keinen Finanzierungs- oder Leasing-Vertrag abschließen würden. Rund die Hälfte (47 Prozent) dieser Personen wären mit einem Berater jedoch wiederum bereit für den Abschluss eines Online-Vertrages.

Für digitales Bezahlen aus dem Auto heraus ("In-Car-Payment") bestehen für 27 Prozent der Befragten in Deutschland Vorbehalte mit Blick auf Datensicherheit und Datenschutz, die allerdings vor allem durch Aufklärung über die Sicherheit des Systems verringert werden könnten. Den größten Vorteil des In-Car-Payments sehen die Studienteilnehmer trotz ihrer Bedenken im deutlichen Zugewinn an Komfort und Entlastung im Alltag.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Das Schrägheck auf neuer Plattform kommt noch 2022

MG präsentiert Kompakt-Stromer MG4

MG will nun auch im attraktiven Markt der kompakten Stromer mitmischen. Mit dem MG4, der noch dieses Jahr in Europa auf den Markt kommen soll und auf einer neuen Plattform basiert, wird dem VW ID.3, Cupra Born und Renault Megane E-Tech electric direkte Konkurrenz gemacht.

Ausblick auf Minis neue Designsprache

Das ist das MINI Concept Aceman

Das Mini Concept Aceman ist ein elektrischer Crossover, der uns einen Eindruck davon vermitteln soll, wie sich die Marke ihre Zukunft vorstellt. Die Serienversion dieses Stromers soll später den Platz zwischen dem Cooper und dem Countryman einnehmen.

Renault hat sich mit dem französischen Designer Pierre Gonalons zusammengetan, um den legendären Renault 5 anlässlich dessen 50. Geburtstags mit etwas ganz Speziellem hochleben zu lassen. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist der Renault 5 Diamant, ein elektrisches Showcar, das die Welten der Innenarchitektur und des Automobils miteinander verbinden soll.

Upgrade aufs Modelljahr 2023 für alle Autos

Update für den Porsche Taycan

Die Besitzer der rund 75.000 seit Ende 2019 weltweit ausgelieferten Porsche Taycan erwartet beim nächsten Werkstattbesuch eine angenehme Überraschung: Unabhängig von Fahrzeugalter, Motorisierung und Karosserie können sämtliche Modellvarianten mit einem Software-Update auf den Stand des Modelljahres 2023 gebracht werden.

Wie entsteht ein Batteriespeicher

Second Life bei Batterien im Faktencheck

Batteriespeicher sind eine der entscheidenden Variablen für das Gelingen der Energie- und Verkehrswende. Ausrangierte E-Auto-Batterien sind in dieser Transformation ein Schlüsselelement. Doch wie wird ein Speicher gebaut, wie lang dauert sein Second-Life, wie sicher sind sie und wieso ist nichts mit „raus aus dem Auto und rein ins Einfamilienhaus“?

Schon 1947 ging es los

Nissans Geschichte der Elektroautos

Die Elektromobilität blickt auf eine lange Geschichte zurück. Der japanische Autohersteller Nissan lässt in die Archive schauen, zeigt ältere Elektromodelle, erzählt, was sie schon alles konnten und verweist auf technologische Meilensteine.