ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Nio eröffnet erste Power-Swap-Station
NIO

Start in Deutschland, Produktion in Ungarn

Die erste NIO Power-Swap-Station (PSS) aus dem ungarischen Werk von NIO Power Europa ging in Zusmarshausen, Deutschland, ans Netz. Damit setzt NIO vor seinem Europa-Marktstart Anfang Oktober das erste starke Zeichen.

NIO ist bestrebt, seinen europäischen Kunden eine einzig- und neuartige Nutzer-Erfahrung samt umfassender Power Services zu bieten, basierend auf ihrer jahrelangen Erfahrung aus China. Rein in Sachen Forschung, Entwicklung und auch Produktion hat man sich allerdings schon länger auch weit über die Grezen der Volksrepublik hinaus ausgeweitet. Die besagte Power-Swap-Station etwa stammt aus Ungarn; das Werk von NIO Power, welches die erste Produktionsstätte von NIO außerhalb Chinas ist, dient als Herstellungs-, Service-, Forschungs- und Entwicklungszentrum in Europa. Das Kerngeschäft besteht aus der Herstellung und dem After-Sales-Service von Power-Swap-Stationen, Schulungen für den Energiebetrieb in Europa und der Forschung und Entwicklung von NIO Power Produkten.

Nun hat dieses Werk also sein Erstlingswerk in Europa abgeliefert. Der Vollständigkeit halber. Die Power-Swap-Station ist genau das, was man sich unter dem Namen im Ideal vorstellt. Eine Möglichkeit, vollautomatisch den "leeren" Akku seines Autos gegen einen "frischen, vollen" austauschen zu lassen. Die zusammen mit Sortimo errichtete Anlage in der Größe einer Doppelgarage ist später für rund 100 „Swaps“ am Tag ausgelegt. Bis zu 13 Batterien werden mit 40kW bis 80kW netz- und batterieschonend geladen, ohne typische Spitzen im Stromnetz zu verursachen. Innerhalb von rund 5 Minuten wird die bestehende Batterie des Fahrzeugs durch eine voll aufgeladene Batterie ausgetauscht. Mit nur 550kW Anschlussleistung ermöglicht die NIO PSS den Usern ein tatsächlich einmaliges Ladeerlebnis, ohne das lokale Strom-Verteilnetz unnötig zu belasten. Bei jedem Tausch werden der Zustand der Batterie und des elektrischen Systems sorgfältig geprüft, um sicherzustellen, dass sowohl das Auto als auch die Batterie in optimalem Zustand sind.

„NIO errichtet als erster OEM in Deutschland ein funktionierendes Power-Swap-System, welches für alle NIO Modelle standardisiert ist und einen vollautomatischen Batterietausch in nur fünf Minuten ermöglicht. NIO User bekommen dadurch maximale Flexibilität: neben der Möglichkeit jederzeit auf eine andere Batteriegröße zu wechseln und so zukünftig bei Bedarf das Fahrzeug upzugraden, gehören Gedanken, die die Lebensdauer ihrer Batterie betreffen, der Vergangenheit an.“, so Ralph Kranz, General Manager NIO Deutschland.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

UPDATE: Die Preise sind da!

NIO: Ab sofort doch auch zu kaufen

Jetzt ist es offiziell. Der NIO ET5 startet in Deutschland ab 49.900 Euro, der ET7 ab 69.900 Euro und für das SUV EL7 werden mindestens 73.900 Euro fällig - jeweils zuzüglich der Batterie.

Mehr Reichweite und mehr

Lexus UX 300e wird aufgewertet

Großes Update für den UX 300e: Lexus hat seinem ersten rein elektrischen Modell eine Reihe von Verbesserungen spendiert.

Alles streng nach Zeitplan ...

Fisker Ocean: Produktion in Graz gestartet

Die Produktion des Elektro-SUV Fisker Ocean ist im Magna Steyr Werk in Graz, Österreich, planmäßig angelaufen; so gibt es der Hersteller zwei Jahre nach offiziellem Entwicklungsstart stolz bekannt. Das ist wohl insbesondere nur für die bereits 63.000 Vorbesteller eine gute Nachricht.

Vredestein Quatrac Pro EV vorgestellt

Vredestein präsentiert ersten EV-Ganzjahresreifen

Apollo Tyres führt mit dem neuen Vredestein Quatrac Pro EV den europaweit ersten Ganzjahresreifen für Elektrofahrzeuge ein. Der Hersteller verspricht für den ab Dezember erhältlichen Reifen größere Reichweite sowie eine hervorragende Haftung und Traktion unter allen Bedingungen – auch auf Eis und Schnee.

Indirekter Ersatz mit Hybrid-Antrieb geplant

Nissan Nismo arbeitet an GTR-Nachfolger

Seit März 2022 ist es traurige Gewissheit: Der Nissan GT-R ist Geschichte. Und von einem Nachfolger weit und breit keine Spur. Nun aber verriet Nismo, der Performance-Arm von Nissan, dass an einem neuen, eigenständigen Auto gearbeitet wird, das "Godzilla" indirekt ersetzen und neben Japan und den USA, auch in Europa auf den Markt kommen soll.

Ausblick auf ein kompaktes Elektro-SUV

Toyota bZ Compact SUV Concept vorgestellt

Mit dem bZ Compact SUV Concept gibt Toyota nicht nur einen Ausblick darauf, wie es mit der vollelektrischen Modellfamilie unter dem neuen Label bZ (beyond zero) so in Sachen Design, Materialien und Technologie weitergehen soll, sondern zeigt auch einen konkreten Ausblick auf der vermeintlich nächste Modell; ein Kompakt-SUV.