ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Polestar erfolgreich an der Nasdaq gelistet
Polestar

Das Schlagwort der Stunde: "Wachstum"

Die schwedische Elektroautomarke Polestar wird seit dem 24. Juni unter dem Kürzel PSNY an der Nasdaq in New York gehandelt. Die Börsennotierung in den USA ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für die Marke, die sich seit ihrer Gründung 2017 zu einem globalen Elektroautounternehmen entwickelt hat.

mid

"Dies ist ein Moment, auf den das gesamte Team von Polestar stolz sein kann", so Thomas Ingenlath, CEO von Polestar. "Wir werden nun ein neues Kapitel in unserer Geschichte aufschlagen, das sich in einem Wort zusammenfassen lässt: Wachstum. Bis 2025 wollen wir 290.000 Autos pro Jahr verkaufen, zehnmal mehr als noch im Jahr 2021."

Ab 2022 plant Polestar die Markteinführung eines neuen Elektrofahrzeugs pro Jahr, beginnend mit Polestar 3 - dem ersten elektrischen Performance SUV des Unternehmens, der voraussichtlich im Oktober 2022 präsentiert wird. Im Jahr 2023 soll Polestar 4 folgen, ein kleineres, elektrisches Performance SUV Coupe.

Für 2024 ist die Markteinführung des Polestar 5 geplant. Der viertürige Performance-GT mit Elektroantrieb stellt die Weiterentwicklung des Polestar Precept dar - jenes Konzeptfahrzeugs, das Polestar 2020 vorgestellt und als die Zukunftsvision der Marke in Bezug auf Design, Technologie und Nachhaltigkeit präsentiert hat.

Polestar hat sich zum Ziel gesetzt, seine Klimaauswirkungen mit jedem neuen Modell zu verringern und bis 2030 ein wirklich klimaneutrales Auto zu produzieren. Am 28. Juni wird der Hersteller die Eröffnungsglocke an der Nasdaq in New York City läuten, um sein Debüt als börsennotiertes Unternehmen zu feiern.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

VW ID.3 und Cupra Born: Nehmt euch in Acht!

VIDEOTEST: Renault Megane E-Tech EV60 Techno

Der Renault Megane E-Tech 100% electric hat zwar einen sperrigen Namen, überzeugt in unserem ausgiebigen Videotest aber dennoch mit erstaunlicher Effizienz, toller Verarbeitung, erstklassigem Infotainment und reichlich Platz.

Studie belegt Vorteile von E-Autos für Eltern

Stromer wiegen Kinder sanfter in den Schlaf

Besonders gut schläft der Nachwuchs offenbar in Elektroautos. Dies ergab eine aktuelle Umfrage von Citroen in Großbritannien unter 2.000 Eltern, die Auto fahren und Babys/Kinder im Alter unter fünf Jahren haben.

Reservierungen werden bereits angenommen

Polestar 6: Der Elektro-Roadster kommt 2026

Wegen des immens positiven Echos macht Polestar in Hinblick auf seine Cabrio-Studie O2 gleich Nägel mit Köpfen: Der schicke Oben-Ohne-Stromer kommt 2026 in Serie. Interessenten können ab sofort ihren Produktionsslot reservieren.

Detailblick auf den Nissan Ariya

Mit Vollgas neue Wege

Für Nissan ist der Ariya nicht einfach nur ein weiteres Elektroauto. Für die Marke stellt er einen Neubeginn dar, mit neuer Technik, neuer Optik und neuem Image.

Auch ein E-Bike kann ein Sport Utility Vehicle sein

Rose Bike kommt als SUV

Das Modell Mayor Plus des deutschen Fahradherstellers ist ein echtes Kraftpaket und empfiehlt sich für den Offroad-Ausflug

Mit offenem Dach und modifiziertem Megane-Antrieb

Elektrische Flunder: Alpine A110 E-ternité Prototype

Die Zukunft ist elektrisch - auch die von Alpine. Wir wissen, dass die sportliche Renault-Tochter in den nächsten Jahren viel vor hat, doch schon heute trauen sich die Franzosen an erste Fingerübungen; und das "natürlich" mit ihrem aktuell einzigem Auto: der A110.