ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Renault mit neuem Multimediasystem
Renault

openR Link debüttiert im Megane E-Tech Electric

Mit dem neuen Stromer Megane E-Tech Electric führt Renault ein Multimediasystem namens openR Link ein. Das System ist Teil des openR Cockpits - einer Kombination aus zwei Bildschirmen, die, angeordnet wie ein liegendes "L", Kombiinstrument und On-Board-Infotainment miteinander verbindet.

mid

Das in Kooperation mit Google entwickelte System sorgt laut Renault für ein interaktives Fahrerlebnis und beinhaltet auch den Sprachassistenten Google Assistant, der auf Sprachbefehl zahlreiche Fahrzeug- und Navigationsfunktionen regelt.

Die zwei Bildschirme von Instrumententafel und Infotainmentsystem bilden zusammen eine Fläche von 774 Quadratzentimetern, wovon 453 Quadratzentimeter auf das hochformatige 12-Zoll-Multimediadisplay (Serie ab Techno) und 321 Quadratzentimeter auf das digitale 12,3-Zoll-Kombiinstrument entfallen.

Der Bildschirm des openR Link besitzt eine besonders hohe Farbtiefe. Diese beschreibt die Gesamtmenge an Farben, die ein Bildschirm anzeigen kann und orientiert sich an der sogenannten GAMUT-Farbskala. Das Display des openR Link bietet eine Farbtiefe von 80 Prozent GAMUT, was einer der besten Werte am Markt sein soll. Zum Vergleich: Ein Standard-PC bietet etwa eine Farbtiefe von 70 Prozent. Die Bildschirme verfügen außerdem über eine spezielle Antireflexbeschichtung, um den Lesekomfort zu verbessern.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Green Driving Day 2022: Vorschau

Selbst zum E-Auto-Tester werden

Zum nunmehr vierten Mal veranstalten wir den Green Driving Day, gemeinsam mit unserem Partner ÖAMTC Fahrtechnik. Und erneut brauchen wir dafür EUCH!

Rock + Ring + Festival

Emissionslos den Wiener Ring rocken

Rock den Ring findet am 26. Juni zum 5. Mal statt. Das Ziel der Veranstalter sind 2000 Elektrofahrzeuge, die auf der Prachtstraße ein Zeichen für die Mobilitätswende setzen. Dazu gibt es Testfahrten, Dienstleister, Influencer und Co vor Ort

FFF-Tuning ist nicht das Ende der E-Fahnenstange

Tuning bei E-Autos: Was geht und was Sinn macht

Beim Tuning von Elektroautos und Plug-in-Hybriden geht es (von den drei "F" abgesehen) um ganz andere Dinge als bisher. Auch hier ist eine lässige Optik zweifelsohne wichtig, dazu wird aber auch an Alltagsdetails gedacht.

Mission R-Technik mit bis zu 1.088 PS

Porsche GT4 ePerformance in Goodwood präsentiert

Rund 6.000 Teile hat Porsche für den GT4 ePerformance neu konstruiert. Seine Formen stammen von einem Team von Porsche Style rund um den Designer Grant Larson. Premiere feierte der Sportwagen auf dem Goodwood Festival of Speed.

Ausblick auf die kommende E-Limousine

VW enthüllt den ID. AERO

Die kommende, vollelektrische Limousine, auf die der ID. AERO einen ersten, aber wohl schon sehr Ausblick gibt, soll als Top-Modell der ID-Familie fungieren, über 600 Kilometer Reichweite bieten und im weltweit gesehen volumenstarken Segment der gehobenen Mittelklasse angeboten werden.