Formel 1

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Formel 1: Interview

Rosberg-Abgang: Profitiert Ricciardo?

Der Rücktritt von Nico Rosberg hat Mercedes nach Ansicht von Mark Webber geschwächt, wovon 2017 Daniel Ricciardo profitieren könnte.

Der frühere Rennfahrer Mark Webber glaubt, dass sein Landsmann Daniel Ricciardo 2017 in der Formel-1-WM großer Profiteur des Rücktritts von Weltmeister Nico Rosberg sein kann. Mercedes werde nach dem Abgang des Deutschen in der kommenden Saison schwächer sein, was für den Australier die Chance auf den Fahrertitel erhöhen sollte.

"Wenn Red Bull [Racing; Anm.] ein gutes Auto hinbekommt, kann er auf jeden Fall um die Weltmeisterschaft kämpfen, denn Mercedes kann Nico kurzfristig nicht adäquat ersetzen", glaubt Webber in der australischen Zeitung The Age. Ricciardo sei schon in diesem Jahr einer der konstantesten Fahrer im Feld gewesen. "Er ist absolute Weltklasse und auf jeden Fall in den Top 3", lobt Webber seinen Landsmann.

Mercedes hingegen müsse im nächsten Jahr damit zurechtkommen, nicht mehr über zwei absolute Spitzenfahrer zu verfügen. "Nico und Lewis haben sich gegenseitig angetrieben, aber jetzt werden sie keine All-Star-Paarung mehr haben", behauptet Webber.

Rosbergs Rücktritt mit nur 31 Jahren habe ihn überrascht, meint Webber, doch der Australier beglückwünscht den Weltmeister zur Entscheidung, auf dem Höhepunkt abzutreten: "Ich freue mich für ihn. Alles im Leben kommt zu seiner Zeit, und er hat entscheiden, dass es jetzt passieren soll."

Lowe Williams-Teamchef? Lowe Williams-Teamchef? Kampfansage durch Bottas Kampfansage durch Bottas

Ähnliche Themen:

Formel 1: Interview

Weitere Artikel

Der scharfe Hyundai in ersten Bildern

Hyundai i30 N: Facelift

Vom gelifteten Hyundai i30 N gibt es nun erste Bilder. Der Komfort-Kompaktwagen befindet sich allerdings noch nicht auf dem europäischen Markt. Das soll aber bald geschehen.

Sanfte Italienerin ganz in Schwarz

Moto Guzzi V7 III Stone - im Test

Die Moto Guzzi V7 III Stone ist ein Motorrad mit Charakter. Sie ist einfach zu fahren und eine City-Cruiser für Einsteiger aber auch erfahrene Biker, die es wieder ruhiger angehen lassen wollen. Wir fuhren das Basis-Modell.

Auf jeder Straße zuhause

Firmenportrait: ALCAR

Das Felgenbusiness ist hart. Doch es gibt einen Player mitten in Europa, in Österreich sogar, der sich mit einem breiten Portfolio und hoher Qualität zu Europas Nummer 1 im Nachrüstmarkt für Stahl- und Leichtmetallräder gemausert hat: ALCAR.

Skepsis bei Evans, Frust bei Teamkollege Ogier

Elfyn Evans WM-Favorit?

Trotz WM-Führung will Elfyn Evans die Favoritenrolle im Kampf um den WRC-Titel nicht annehmen - Frust bei Teamkollege Ogier nach doppeltem Defekt.